Zum Inhalt springen

Tonhalle-Orchester Treu auch im Exil

Seit 100 Tagen spielt das Tonhalleorchester in der Maaghalle. Nicht alle Konzertbesucher reisten mit, aber genug.

Das Orchester vor leeren Rängen
Legende: Tonhalle im Exil: Bis 2020 spielt das Orchester im Provisorium in der alten Maaghalle. Keystone

Weil der alte Saal renoviert wird, ist das Tonhalle-Orchester umgezogen. Für zehn Millionen Franken wurde die alte Maaghalle in einen Konzertsaal umgebaut. Die Gretchenfrage: Bleiben die Konzertbesucher dem Tonhalleorchester treu?

Mehr als 55'000 Personen haben bislang die Tonhalle Maag besucht. Das sind nicht ganz so viele gewünscht, aber: «Die Tendenz ist steigend», sagt der Präsident der Tonhalle-Gesellschaft, Martin Vollenwyder. Rund 80 Prozent der Abonnenten der blieben treu. Es wurden mehr Abos verkauft, als erwartet und es kommt neues, jüngeres Publikum in die Konzerte.

Wenn der Bus zum ersten Mal fährt, ist er auch noch nicht voll.
Autor: Martin VollenwyderPräsident Tonhalle-Gesellschaft

In zweieinhalb Jahren zieht das Orchester wieder zurück in die Tonhalle am See. Was dann mit dem Maaghallen-Provisorium passiert, ist unklar. «Vielleicht kann das Provisorium in irgendeiner Form weitergeführt werden», sagt Martin Vollenwyder.

Zuerst wird in der Maaghalle aber noch gefeiert: Das Tonhalle-Orchester wird nächstes Jahr 150 Jahre alt. Das Jubiläumsjahr 2018 wird mit einem Silvesterkonzert eingeläutet – mit Werken, die 1868 entstanden sind.