Baustelle Central Zürich «Wir haben praktisch keine Laufkundschaft mehr»

Die Grossbaustelle am Central ist eine Herausforderung für Pendler, Fussgänger und das umliegende Gewerbe.

Baustellenlärm, Staub und gelbe Bagger – das Zürcher Central ist seit dem letzten Wochenende eine Grossbaustelle. Erneuert werden unter anderem die Haltestellen und Tramgeleise. Bis am 11. August müssen Fussgänger, Pendler und Autofahrer mit grösseren Einschränkungen rechnen.

Kaum Laufkundschaft, verärgerte Gäste

«Zurzeit haben wir fast keine Laufkundschaft mehr», sagt die Verkäuferin einer Bijouterie am unteren Limmatquai. Es kämen nur noch Leute, die genau wüssten, was sie wollten. Für die Hoteliers ist vor allem der grosse Lärm das Problem. «Besonders wegen der Nachtarbeit hatten wir Reklamationen von unseren Gästen», sagt Markus Nussbaumer, Betriebsleiter im Hotel Limmathof.

«  Bis jetzt hatten wir keine grösseren Störungen oder negativen Rückmeldungen. »

Martin Guggi
Dienstabteilung Verkehr der Stadtpolizei Zürich

Bis jetzt habe man punkto Individualverkehr keine grösseren Probleme festgestellt und auch keine negativen Rückmeldungen erhalten, sagt Martin Guggi von der Stadtzürcher Dienstabteilung Verkehr. Umfahrungsrouten für Autos und Ersatzübergänge für Fussgänger seien gut signalisiert. «Wir werden aber laufend versuchen, Verbesserungen vorzunehmen.»