Zürcher Katholiken bedauern Benedikt-Rücktritt

«Er war einer der fähigsten Päpste überhaupt»: Die meisten Gottesdienstbesucher der Zürcher Liebfrauenkirche bedauern es, dass Papst Benedikt sein Amt niederlegt.

Das Eingansportal der Liebfrauenkirche.

Bildlegende: Das Eingangsportal der Liebfrauenkirche. SRF

Die römisch-katholische Liebfrauenkirche in Zürich, am Montagabend nach der Abendmesse: Bei den Kirchgängerinnen und Kirchgängern ist der Tenor eindeutig: Sie bedauern es, dass Papst Benedikt XVI. Ende Februar zurücktritt: «Er war ein kompetenter und glaubwürdiger Mann», sagt eine Gottesdienstbesucherin. Eine andere: «Ich war ein bisschen geschockt, als ich erfahren habe, dass er zurücktritt. Für mich war er einer der fähigsten Päpste der letzten Jahre.»

Liberaler Geist gewünscht

Aber nicht alle teilen diese Meinung: «Ich wünsche mir einen moderneren, liberaleren Papst, der offener ist, etwa bei Themen wie der Homosexualität oder der Verhütung», findet ein Messebesucher.