Zürcher Sechseläuten: Böögg sagt durchzogenen Sommer voraus

Genau 20 Minuten und 39 Sekunden: So lange konnte sich der 50. und letzte Böögg aus der Werkstatt von Heinz Wahrenberger am diesjährigen Sechseläuten halten. Zum ersten Mal trug der Schneemann eine Krone. Glaubt man dem Schneemann-Orakel, droht Zürich damit ein durchzogener Sommer.

Video «Böögg lässt sich Zeit» abspielen

Böögg lässt sich Zeit

1:37 min, aus Tagesschau vom 13.4.2015

Punkt 15 Uhr hat sich am Montag Nachmittag in der Zürcher Bahnhofstrasse der traditionelle Zug der Zünfte in Bewegung gesetzt. Rund 5000 Personen – die Zünfter und ihre Gäste – zogen durch die Zürcher Innenstadt und liessen sich vom Publikum am Strassenrand feiern. Blumen durften zum Beispiel der ETH-Zürich-Präsident Lino Guzzella, Schwinger Christian Stucki oder der Einsiedler Abt Urban Federer entgegennehmen.

Ein besonderer Böögg zum Abschluss

Das Ziel des Zuges war wie immer der Sechseläutenplatz, wo ihn der 50. und letzte Böögg des langjährigen Bööggbauers Heinz Wahrenberg erwartete. Und für einmal sah der Böögg anders aus als sonst. Wahrenberger hatte den traditionellen Korb auf dem Kopf des Schneemanns mit einer Krone verziert. Sie rettete ihn aber nicht vor der Hinrichtung.

Die Bildungsdirektorin legt Feuer

Der Regierungspräsidentin Regine Aeppli kam in diesem Jahr die Ehre zu, den Holzstoss anzuzünden. Punkt 18 Uhr legte sie Feuer und die Zünfter begannen mit ihrem Umritt um den Schneemann. Seine Brenndauer soll ein Orakel für das Sommerwetter sein.

20 Minuten 39 Sekunden.

Heinz Wahrenberger hatte die Brenndauer des Böögg auf 20 Minuten geplant. Der Schneemann hielt sich ziemlich genau an das Drehbuch seines Schöpfers. Nach 20 Minuten und 39 Sekunden verlor er den gekrönten Kopf. Glaubt man dem Schneemann-Orakel, droht Zürich damit ein durchzogener Sommer.

Zankapfel Frauenzunft

Auch die Gesellschaft zu Fraumünster ist im Zug der Zünfte mit dabei. Um ihre Teilnahme gab es ein jahrelanges, zum Teil peinliches Gezerre. Ab diesem Jahr ist sie Dauergast der Gesellschaft zu Constaffel.