Zum Inhalt springen

Zürcher Spitzenreiter An der Goldküste leisten sich viele ein GA

Fast 4000 Franken kostet ein Generalabonnement der SBB. Es gibt aber auch andere Gründe auf ein GA zu verzichten.

Billetkontrolleur kontrolliert Billet im Zug
Legende: Bern, Solothurn, Aargau, Zug: In diesen Kantonen besitzen mehr Menschen ein GA als in Zürich und Schaffhausen. Keystone

Wo verkaufen sich die Generalabonnements (GA) der SBB am besten? Bisher unveröffentlichte Zahlen der SBB zeigen deutliche regionale Unterschiede. Die Kantone Schaffhausen und Zürich liegen mit 6,4 Prozent GA-Besitzern auf den Plätzen fünf und sechs. Im Vergleich zu den anderen Kantonen besitzen also viele Menschen ein GA.

Innerhalb des Kantons Zürich sind die Unterschiede gross. In den Goldküstengemeinden leben überdurchschnittlich viele GA-Besitzer. In Stäfa beispielsweise fährt jeder zehnte mit einem GA durch die Schweiz.

Zwei zufällig angesprochene Stäfener geben beide an, aus Bequemlichkeit ein GA zu besitzen. «Ich will nicht jedes Mal am Schalter ein Billett lösen», sagt eine Frau, die das GA zwar nicht amortisiert, aber trotzdem nicht darauf verzichten will.

Wir sind direkt am Autobahnanschluss. Das verleitet dazu das Auto zu nehmen.
Autor: Paul StuderGemeindepräsident Oetwil an der Limmat

Ein ganz anderes Bild zeigt sich in Oetwil an der Limmat. Die Gemeinde hat keinen Bahnhof, dafür eine Autobahnauffahrt. Nur 2,4 Prozent der Einwohnerinnen und Einwohner besitzen ein GA.

Der Gemeindepräsident von Oetwil an der Limmat, Paul Studer, kann sich die Zahlen erklären. Mit dem Autobahnanschluss direkt vor der Nase sei es naheliegend, eher das Auto als den Zug zu nehmen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.