Zürich: Schlechtes Weihnachtsgeschäft wegen Frühlingswetter

In der Zürcher Innenstadt blieb das Weihnachtsgeschäft unter den Erwartungen. Die warmen Temperaturen machten den Läden einen Strich durch die Rechnung. Nun hoffen sie auf den Ausverkauf.

Die Bahnhofstrasse in Winterbeleuchtung.

Bildlegende: Strassenbeleuchtung Lucy tat ihr bestes, um Weihnachtsstimmung zu verbreiten. Die Kunden kauften trotzdem weniger ein. Keystone

«Wir hätten uns mehr erwartet vom Adventsgeschäft», sagt Vitus Barmettler, Vizepräsident der Zürcher City Vereinigung und Direktor des Manor an der Zürcher Bahnhofstrasse. Der Grund: «Das Wetter. Wir hatten wenig Regen und warme Temperaturen», erklärt Barmettler.

Spürbar wurde dies vor allem bei der Mode und den Sportsachen. Hier hatten die Kundinnen und Kunden wenig Kauflust. Elektronikartikel und vor allem alles rund um Star Wars waren hingegen beliebt. Nun setzen die Geschäfte auf den Ausverkauf. Denn ein guter Teil des Umsatzes im Dezember wird nach den Weihnachten gemacht.