Zuständig für 480 Hufe: der Turnierhufschmied am CSI Zürich

Wenn das Schuhwerk nicht sitzt, sind Spitzenleistungen nicht möglich. Das gilt auch für die Pferde. Am CSI in Zürich sorgt Peter Weber dafür, dass kein Pferd wegen abgerissenen Hufen forfait geben muss.

Peter Weber bearbeitet ein Hufeisen auf einem kleinen Amboss in seiner mobilen Werkstatt

Bildlegende: Das Eisen schmieden, so lange es noch heiss ist - diese Regel gilt auch für Peter Weber am CSI. SRF

Am CSI Zürich kommen die Pferde aus den Weihnachtsferien. Ihre Hufe sind deshalb in der Regel gut im Schuss. Aber es kann jedem passieren, dass es mit einem Eisen ein Problem bekommt. Für diese Fälle ist Peter Weber da.

Der Mann für alle Fälle

Der 37-jährige Hufschmied aus Werrikon bei Uster kann auf 20 Jahre Berufserfahrung zurückblicken. Seit 12 Jahren ist er mit seiner mobilen Werkstatt am CSI dabei und hatte in dieser Zeit auch schon das eine oder andere knifflige Problem zu lösen.

Über einzelne Pferde gibt er keine Auskunft. Es gibt also offenbar auch so etwas wie ein «Hufschmiedgeheimnis».