Abstimmungen Ja zur erleichterten Einbürgerung: «Menschen wie du und ich»

Bei den Befürwortern ist die Erleichterung über das Ja gross. Die Gegner geben sich noch nicht ganz geschlagen.

Die Befürworter

Vania Alleva, Unia-Direktorin, ist selbst Secondo und erleichtert über das wahrscheinlich deutliche Resultat. «Die Vorlage war längst überfällig. Ich bin froh um das klare Resultat.» Stefan Egli, Operation Libero, denkt bereits weiter: «Es braucht mehr für ein liberales Bürgerecht. Wir brauchen auch eine Diskussion, was wir für die zweite Generation tun können.»

Video ««Eine Vorlage, die längst überfällig war»» abspielen

«Eine Vorlage, die längst überfällig war»

2:29 min, vom 12.2.2017

Mattias Jauslin (FDP/AG): «Das Schweizer Volk hat erkannt, dass wir zur dritten Generation stehen müssen, sie zu uns gehören » Erleichtert zeigt sich Jauslin zudem, dass die verfängliche Kampagne mit der Burka nicht verfangen hat. SP-Ständerat Hans Stöckli ist überzeugt, dass die neue Regelung funktionieren wird und die Hoheit der Kantone nicht zur stark beschnitten wird.

Video «Einbürgerung-Befürworter: «Natürlich sehr glücklich»» abspielen

Einbürgerung-Befürworter: «Natürlich sehr glücklich»

3:26 min, vom 12.2.2017

Die Gegner

Haben die Gegner zu spät mit der Gegen-Kampagne angefangen? Walter Wobmann (SVP) wehrt sich: «Unser Abstimmungskampf war sehr aktuell. Wir waren aber auch im Nachteil. So hatte das Abstimmungsbüchlein des Bundes fast keine Gegenargumente drin.» Wobmann befürchtet für die Zukunft nun ausserdem massiv mehr Einbürgerungen von Leuten, die «ein anderes Wertesystem» hätten.

Video «Wobmann: «Werden Leute mit anderen Werten einbürgern»» abspielen

Wobmann: «Werden Leute mit anderen Werten einbürgern»

1:24 min, vom 12.2.2017

«Die Folgen der unkontrollierten Einbürgerung werden sich erst in ein paar Jahren zeigen», sagt auch der Aargauer SVP-Nationalrat und Kampagnenleiter Andreas Glarner. Für eine Korrektur des Entscheides werde es jedoch vor dem Volk immer schwieriger. Denn, je mehr eingebürgert werde, desto linker würde abgestimmt:

Video ««Je mehr eingebürgert wird, desto schwieriger wird es»» abspielen

«Je mehr eingebürgert wird, desto schwieriger wird es»

0:29 min, vom 12.2.2017

Die Diskussionsrunde zur Vorlage

Es diskutieren die Gewinner und Verlierer der Vorlage: Andreas Glarner (Nationalrat SVP/AG), Rosmarie Quadranti (Nationalrätin BDP/ZH) und Angelo Barrile (Nationalrat SP/ZH).

Video «Der runde Tisch zur Einbürgerungsvorlage» abspielen

Der runde Tisch zur Einbürgerungsvorlage

11 min, vom 12.2.2017