Die Bahnhofstrasse 4: Biel/Bienne (BE)

Biel, die Stadt der Uhren. La ville du bilinguisme. Die Stadt der Expo.02. Und immer wieder: Biel, die Stadt mit einer hohen Arbeitslosen- und Sozialhilfequote. Was ist Biel/Bienne wirklich? Was macht die Stadt aus? Eine Spurensuche in der Café Bar «Hasard» an der Bahnhofstrasse 4.

Der Ort

Biel/Bienne, am Jurasüdfuss und am Bielersee gelegen, ist die grösste zweisprachige Stadt der Schweiz. Zudem ist sie mit ihren knapp 55'000 Bewohnern der zweitgrösste Ort im Kanton Bern (Stand: 2014). Obwohl rund 58 Perozent der Bieler Bevölkerung Deutsch sprechen , nimmt ihr Anteil seit 2000 konstant ab. Gleichzeitig steigt die Zahl der Menschen, die Französisch als ihre Muttersprache angeben.

Als Uhrenmetropole ist Biel nicht nur die Heimat von Rolex und der Swatch Group, sondern auch ein wichtiger Standort für Unternehmen aus der Präzisions- und Medizinaltechnikindustrie. Trotzdem haftet Biel stets auch ein negatives Image an, vor allem mit Verweis auf die im schweizerischen Durchschnitt hohe Arbeitslosenquote.

Grosse nationale Bekanntheit erlangte die Stadt im Jahr 2002 als einer der Austragungsorte der Landesausstellung Expo.02.

Politisch wird die Stadt Biel von einem vollamtlichen Gemeinderat, der Exekutive, bestehend aus fünf Mitgliedern, regiert. Der Stadtrat, das Parlament, umfasst 60 Mitglieder.

Die Person

Fabienne Winzenried, 36-jährig, wohnt seit knapp drei Jahrzehnten in der Stadt und spricht fliessend Deutsch und Französisch. Wie viele andere zweisprachige Personen verkörpert sie die Stadt Biel als Ort auf der Sprachgrenze.

Die ehemalige Filmemacherin ist heute als Ausbildnerin für das Schweizerische Rote Kreuz häufig unterwegs. Trotzdem schätzt sie das reiche Kulturleben in ihrer Stadt, die Offenheit der Bieler Bevölkerung und die zahlbaren Mieten. Gleichzeitig wünscht sich Fabienne Winzenried, dass sich Biel wieder mehr bewusst werde, für was die Stadt stehe.

Bahnhofstrasse 4

Hier geht's zurück zur Infografik