Politik durch Kinderaugen

Was macht eigentlich der Bundesrat? Und wozu braucht es Politiker? In der vierteiligen Videoserie erklären Drittklässler aus Schaffhausen den Schweizer Politbetrieb – und machen klar, welchen Politiker von Weltformat fast jedes Kind kennt.

Video «Politik durch Kinderaugen: Who is Who?» abspielen

Politik durch Kinderaugen: Who is Who?

3:44 min, vom 9.7.2015

Video «Politik durch Kinderaugen: Der Bundesrat» abspielen

Politik durch Kinderaugen: Der Bundesrat

3:29 min, vom 9.7.2015

Gleich drei Schaffhauser Schulklassen stehen in der Video-Serie «Politik durch Kinderaugen» Red und Antwort zum Politbetrieb der Schweiz.

Im ersten Teil setzen sie sich mit dem Bundesrat auseinander: Was ist und macht der Bundesrat? Können sich die Kinder vorstellen, einmal selbst in der Landesregierung zu arbeiten? Und sie wissen ganz genau, weshalb dies etwas für sie wäre – oder eben nicht.

Video «Politik durch Kinderaugen: Die Politiker» abspielen

Politik durch Kinderaugen: Die Politiker

3:29 min, vom 9.7.2015

Was sich Kinder von Politikern wünschen

Im zweiten Teil erklären die Drittklässler, wozu es Politiker braucht, und was sie sich von ihnen wünschen. Und sie machen sich Gedanken darüber, weshalb jemand eigentlich Politiker werden will. Mit ihren Antworten dazu, liegen sie gar nicht immer falsch.

Im dritten Teil versuchen die Kinder das Wahlsystem der Schweiz zu erörtern: Sie machen sich Gedanken dazu, wieso im Vorfeld von Wahlen so viele Plakate aufgehängt werden, wie Wahlen funktionieren und wer überhaupt wählen darf

Video «Politik durch Kinderaugen: Wahlen» abspielen

Politik durch Kinderaugen: Wahlen

2:02 min, vom 9.7.2015

Bundesräte haben Nachholbedarf

Im vierten und letzten Teil versuchen die Schaffhauser Schüler, verschiedene Persönlichkeiten aus Politik, Religion und Show-Business zu erkennen. Und dabei zeigt sich, dass Schweizer Politiker ihre Bekanntheit bei den künftigen Wählern noch deutlich steigern können. Dafür erkennt fast jedes Kind einen Politiker von Weltformat.