Glarus: Hefti und Hösli wiedergewählt

Die beiden bisherigen Werner Hösli (SVP) und Thomas Hefti (FDP) sitzen fest im Sattel - das haben die Wahlen gezeigt. Die beiden haben die Wiederwahl in den Ständerat deutlich geschafft.

Die beiden bisherigen Glarner Ständeräte Thomas Hefti (FDP) und Werner Hösli (SVP) gingen mit intakten Chancen in die Wahl und konnten diese umsetzen: Thomas Hefti (FDP/bisher) wurde mit 8'619 Stimmen gewählt, ebenso Werner Hösli (SVP/bisher) mit 5'469 Stimmen.

Hans-Peter Legler (parteilos) griff explizit SVP-Ständerat Werner Hösli an. Er begründete seine Kandidatur mit der erstinstanzlichen Verurteilung Werner Höslis im Rahmen einer Verantwortlichkeitsklage. Hösli war Mitglied des Bankrats der Glarner Kantonalbank, als diese mit ihrer Expansionspolitik Schiffbruch erlitt.

Hans-Peter Legler attackierte Ständerat Hösli (SVP) erfolglos. Er konnte 3'335 Stimmen auf sich vereinen.