Grünliberale haben Verbündete verloren

Die Ausgangslage sieht für die Grünliberalen im Kanton St. Gallen schlecht aus. Weil eine Listenverbindung mit der BDP nicht zustande kam, könnte die Partei den Nationalratssitz verlieren. Ansonsten sind bei den zwölf St. Galler Nationalratssitzen keine grossen Verschiebungen zu erwarten.

sg Nationalratssitze Kanton St. Gallen Anzahl Sitze der St. Galler Nationalräte nach Parteien. Stand 2011.

Von den St. Galler Nationalrätinnen und Nationalräten treten alle ausser Lucrezia Meier-Schatz (CVP) wieder an. Die BDP gesellt sich zur Listenverbindung CVP-EVP. Damit dürfte der Sitz von Meier-Schatz neben den beiden anderen Sitzen für die CVP gesichert sein. Aussichtsreicher Kandidat ist Thomas Ammann, welcher 2011 auf dem vierten Listenrang landete und nun auch für den Ständerat kandidiert. Offiziell will die CVP aber die Frauen fördern.

Für die Grünliberalen sieht es dagegen schlecht aus. Bei den Wahlen 2011 schaffte Margrit Kessler den Sprung in den Nationalrat dank einer Listenverbindung mit der BDP.

Da diese Partnerschaft nicht mehr zustande kam und die GLP nicht mit grossen Gewinnen rechnen kann, wackelt der St. Galler GLP-Sitz. Die Partei konnte lediglich mit der Kleinstpartei der Piraten eine Listenverbindung eingehen.

Listenverbindungen entscheidend

Die FDP und die SVP spannen im St. Galler Wahlkampf nicht zusammen. Sie marschieren alleine. Ein zweiter FDP-Sitz ist damit immer noch möglich, aber nicht gesetzt.

Auf der linken Seite gibt es eine Listenverbindung zwischen der SP und den Grünen. Die SP dürfte ihre beiden Sitze problemlos verteidigen. Der Grüne Sitz von Yvonne Gilli dürfte von dieser Listenverbindung profitieren.

sg Parteienstärken Kanton St. Gallen Nationalratswahlen 1991 bis 2011: Wähleranteil in Prozent.

Nationalräte Kanton St. Gallen

Partei
Namen
SVPToni Brunner, NR seit 1995
Thomas Müller, NR seit 2006 (bis 2011 CVP)
Lukas Reimann, NR seit 2007
Roland Rino Büchel, NR seit 2010
CVPRücktritt: Lucrezia Meier-Schatz, NR seit 1999
Jakob Büchler, NR seit 2003
Markus Ritter, NR seit 2011
SPBarbara Gysi, NR seit 2011
Claudia Friedl, NR seit 2013
FDPWalter Müller, NR seit 2003
GrüneYvonne Gilli, NR seit 2007
GLPMargrit Kessler, NR seit 2011

Regionaljournal Ostschweiz, 17:30 Uhr

Parlamentsinfos