Zum Inhalt springen

Wahlen15 Solothurn Zanetti mit Hühnerhaut nominiert

Die SP des Kantons Solothurn hat Roberto Zanetti mit Standing Ovation als Ständeratskandidat nominiert. Der 60-jährige Ständerat reagierte sichtlich bewegt.

Roberto Zanetti argumentiert im Ständerat.
Legende: Roberto Zanetti ist mit seinem Leistungsausweis als Ständerat zufrieden und rechnet sich gute Chancen aus. Keystone

Der Parteitag in Grenchen am Samstag war Roberto Zanettis Bühne, seine Rede vor den Genossinnen und Genossen sein Schaulaufen, den für alle war klar: «Röbu soll Ständerat bleiben». Einstimmig, mit Standing Ovation und langem Applaus schickten sie Roberto Zanetti auf den Weg zu einer weiteren Amtszeit in Bern.

Zanetti nahm die Wertschätzung seiner Partei sichtlich dankbar an. In Bern mache man viel Knochenarbeit, sagte er sinngemäss.

Man frisst viel Aktenstaub in Bern. Da tut so was einfach gut.
Autor: Roberto ZanettiSolothurner SP Ständerat

Zanetti zeigte sich motiviert, auch mit 60 Jahren weiterzumachen. «Im Ständerat wird in die Breite politisiert, das liegt mir. Die dritte Stelle hinter dem Komma hat mich noch nie sonderlich interessiert.»

Weder Parteisoldat noch Meldeläufer der Solothurner Regierung

Zu seiner Rolle als Ständerat stellte Zanetti klar: «Ich bin weder Parteisoldat noch Meldeläufer der Solothurner Regierung». Das heisst, auch als überzeugter Sozialdemokrat und Vertreter des Kantons Solothurn gilt es unabhängig und strategisch zu politisieren.

Vor den Wahlen zeigt Zanetti Respekt, aber keine Angst. «Ich bin einigermassen zuversichtlich», sagt er. «Mein Leistungsausweis stimmt und Ständerat Pirmin Bischof von der CVP und ich sind trotz aller inhaltlicher Unterschiede ein gutes Team.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger, Orpund
    Auch als (75-jährigen) "NIE-SP-Wähler", anerkenne ich die politische Arbeit des Solothurner Ständerates Robert Zanetti neidlos. Er ist ein breitfächerigen Sozialist, der auch andere Meinungen akzeptieren kann und sachlich reagiert. Kein Wunder, dass die Genossen(innen) in Grenchen ihren Röbu mit einem "Standing Ovation" und langem Applaus in eine weitere Amtszeit schickten! Solche Personen gibt es in der "Der Staat muss - der Staat soll - Partei" nicht viele! Darum Ehre sei denen, die es können!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen