Zum Inhalt springen
Inhalt

Weniger Gewinn ABB kämpft im zweiten Quartal mit Gegenwind

Legende: Audio ABB hinter den Erwartungen zurück abspielen. Laufzeit 01:42 Minuten.
01:42 min, aus HeuteMorgen vom 20.07.2017.
  • Der Elektrokonzern ABB kommt nicht auf Touren. Höhere Rohstoffpreise und Überkapazitäten in der Branche drückten den operativen Gewinn im zweiten Quartal 2017 um sieben Prozent auf 1,042 Milliarden Dollar, wie das Schweizer Unternehmen mitteilte.
  • Unter dem Strich verdiente ABB zwar mehr. Der Anstieg des Reingewinns um 29 Prozent auf 525 Millionen Dollar war aber vor allem geringeren Restrukturierungskosten geschuldet.
  • Analysten hatten mit 580 Millionen Dollar aber etwas mehr erwartet.
  • 2017 werde ein Übergangsjahr, so das Unternehmen. Konzernchef Ulrich Spiesshofer will nun weiter an der Sparschraube drehen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.