Zum Inhalt springen

Beliebteste Smartphones Android-Handys laufen dem iPhone den Rang ab

  • Das iPhone ist in der Rangliste der meist verkauften Smartphones in der Schweiz auf den zweiten Rang zurückgefallen.
  • Neu geht der Spitzenplatz an Handys mit einem Android-Betriebssystem, wie eine Studie des Internet-Vergleichsdiensts Comparis zeigt.
  • In den vergangenen Jahren lag der Marktanteil des iPhones stets über 50 Prozent. Nun ist der Anteil im ersten Quartal 2017 auf 41 Prozent abgesackt.
  • Der Anteil der Android-Smartphones machte dagegen einen Sprung von 42 Prozent Marktanteil im Vorjahr auf 55 Prozent. Damit belegen die Android-Handys in der Schweiz erstmals den Toprang.
  • Weltweit dominierte Googles Android-Betriebssystem nach Angaben der Marktforschungsfirma Gartner die Verkäufe mit einem Marktanteil von 86,1 Prozent.

17 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jens Mueller (Jens Mueller)
    Ist finde ich auch logisch. Apple bringt nichts vernünftiges mehr und andere Hersteller wie Huawei, BlackBerry und Samsung zeigen klare Neuerungen bei den neuesten Phones und bei Apple gibt es bei einem neuen iPhones vielleicht eine Neuerung gegenüber dem Vorgänger aber keine wirkliche Neuerung die uns Heiss macht. Und Android ist einfach auch leistungsstärker und so viele apps sind gratis im vergleich zu apple.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Yann Amsler (Trigger Wigger)
    "In den vergangenen Jahren lag der Marktanteil des iPhones stets über 50 Prozent. Nun ist der Anteil im ersten Quartal 2017 auf 41 Prozent abgesackt." Quelle?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Hans Vetsch (Psan)
      Direkt im Satz darüber "wie eine Studie des Internet-Vergleichsdiensts Comparis zeigt."
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (Chreis 9)
    Habe mir dieses Jahr ein Samsung, dass für den chinesischen Markt gemacht ist, gekauft. Bei einem CH Onlineshop, welche das Gerät Parallel Importiert haben. 5.5 inch screen, 64Gb interner Speicher, mit der Möglichkeit auszubauen. Oder den Slot für eine 2. Sim zu nutzen. Android 6.0.1 betreibt das Ding. Kameras auch sehr gut. Preis 449.-- Fränkli. Da kann mich Apple mal gerne haben. Obwohl ich zu Hause einen Mac habe.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz NANNI (Aetti)
      Meines hat gerademal 60sfr umgerechnet gekostet...in SA... aber Schweizern verlangt man mehr... und zB das neue Nokia 6 kostet bei uns ca 200sfr, ein Spergeraet..nt bene mit super Camera...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Franz NANNI (Aetti)
      Meines hat gerademal 60sfr umgerechnet gekostet...in SA... aber Schweizern verlangt man mehr... und zB das neue Nokia 6 kostet bei uns ca 200sfr, ein Spergeraet..nt bene mit super Camera...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Alfons Bauer (frustriert)
      Android 6 ist bös veraltet und vermutlich wird es kein Updates auf die aktuelle Betriebssystemversion geben. Vergleichbar wie wenn man heutzutage stolz darauf ist, dieses Jahr ein Windows 98-Computer gekauft zu haben.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von Franz Huber (Chreis 9)
      Ich bin Stolz dass ich in meinem Leben irgendwann bemerkt habe, dass ich gar nicht immer die neuesten, besten und somit auch teuersten Devices brauche. Weil eben preiswertere Modelle auch genügen um ihren Zweck zu erfüllen. Genauso wie ich kein übermotorisiertes Auto mehr brauche. Ausser ich wäre eben Stolz dass ich mir solche Spielzeuge leisten kann. Mich darüber identifiziere, und nicht selten einfach auch Teil einer Gruppe, hätte fast Sekte geschrieben, sein möchte. iPhonianer
      Ablehnen den Kommentar ablehnen