Dow Jones auf Fünfjahreshoch

Am US-Aktienmarkt sind die Kurse auf den höchsten Stand seit Herbst 2007 gestiegen. Der Dow-Jones-Index kletterte am Freitag vorübergehend auf über 14'000 Punkte.

Video «Dow Jones knackt 14‘000er-Marke» abspielen

Dow Jones knackt 14‘000er-Marke

1:56 min, aus 10vor10 vom 1.2.2013

An der Börse in New York hat der Leitindex Dow Jones kurzzeitig die Marke von 14'000 Punkten geknackt. Er kletterte damit auf den höchsten Stand seit Oktober 2007.

Bei Börsenschluss notierte er zwar wieder bei 13'993 Zählern, lag aber immer noch fast ein Prozent über der Schlussnotierung vom Vortag. Im Verlauf des gesamten Monats stieg der Leitindex um 5,8 Prozent - der höchste Dow-Anstieg in einem Januar seit 1994.

Viele positive Überraschungen

Grund für den Höhenflug am Freitag waren erfreuliche Wirtschaftsdaten. Insbesondere der Bericht zur Entwicklung des Arbeitsmarkts stimmte die Anleger optimistisch. Im Januar schuf die US-Wirtschaft demnach zwar etwas weniger Stellen als erwartet. Allerdings wurden die Arbeitsmarktzahlen für November und Dezember nach oben korrigiert.

Auch die amerikanische Industrie gewann seit Jahresbeginn so kräftig an Schwung wie seit neun Monaten nicht mehr. Das Barometer – der so genannte Konjunkturindex der US-Einkaufsmanager – stieg im Januar überraschend deutlich über die Marke von 50 Zählern. Und die signalisiert Wachstum.

Ebenfalls überrascht wurden die Anleger von den Daten zur Stimmung der Konsumenten. Diese zeigten sich seit Anfang Jahr kauffreudiger als erwartet – trotz des Parlamentsstreits um ein neues Staatsbudget. Der Konsumentenindex stieg im Januar gegenüber dem Vormonat um 0,9 Punkte. Das sind 2,5 Punkte mehr als prognostiziert.