Zum Inhalt springen

Wirtschaft Europäisches Pendant zu Moody’s und Fitch ist gescheitert

Vorerst gibt es keine europäische Ratingagentur. Für das Projekt fanden sich nicht ausreichend Geldgeber, wie mehrere Wirtschaftsmedien berichteten.

Blick auf die Fassade der Ratingagentur Stadard & Poors in New York.
Legende: Den weltweiten Markt beherrschen die drei US-Unternehmen Standard & Poor's, Moody's und Fitch. Keystone

«Trotz Zusagen konnten wir die kritische Grenze für einen Start nicht erreichen», zitierte die deutsche Onlineausgabe des «Wall Street Journal» den Initiator des Projektes, Markus Krall.

Er hatte versucht, Finanzinvestoren an Bord zu holen für eine europäische Ratingagentur. Sein erstes Vorhaben einer Stiftung war zuvor gescheitert.

Ratingagenturen bewerten die Kreditwürdigkeit und Ausfallrisiken von Unternehmen, Staaten und Wertpapieren. Den weltweiten Markt beherrschen die drei US-Unternehmen Standard & Poor's, Moody's und Fitch.

Sie sind massiv in die Kritik geraten: Im Zusammenhang mit der Finanzkrise wurde kritisiert, dass sie komplexe Finanzpapiere auf der Grundlage von US-Immobilienkrediten zu gut bewerteten.

In der Euro-Schuldenkrise wurde ihnen vorgeworfen, die Krise durch das Herabstufen der Kreditwürdigkeit von Ländern noch verschärft zu haben. Deshalb war der Ruf nach einer europäischen Alternative laut geworden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Harald Girschweiler, 9500 Wil SG
    Warum wohl überrascht mich diese Meldung überhaupt nicht? Im Gegenteil, es war von Anfang an eine Totgeburt. Ein solches Konstrukt wäre früher oder später den Druckversuchen von der EU u. anderen Regierungen, bei einer solch dünnen resp. praktisch gar nicht vorhandenen Kapitaldecke, völlig ausgeliefert.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Hans Haller, Kölliken
      Früher oder später wird es doch noch so eine Art von Ratingagentur geben. Allerdings wird diese innerhalb der EU mit Vorsicht zu geniessen sein. Wo möglich ist es auch nur eine "PR-Meinungs-Bildungs-Rating-Agentur" oder so ähnlich. - NB: Ratingagenturen haben ein Problem. Sie bewerten heute und morgen ist schon alles "kalter Kaffee" von vorgestern.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen