Zum Inhalt springen
Inhalt

Für 700 Millionen Franken Raiffeisen verkauft Privatbank Notenstein La Roche

Legende: Video Raiffeisen verkauft Privatbank Notenstein La Roche abspielen. Laufzeit 01:28 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 24.05.2018.
  • Die Schweizer Raiffeisen-Gruppe verkauft ihre Privatbank Notenstein La Roche an die Bank Vontobel für 700 Millionen Franken.
  • Vontobel baut damit das Privatbank-Geschäft aus. Notenstein La Roche verwaltet Vermögen von 16,5 Milliarden Franken.
  • Raiffeisen hingegen will sich künftig auf Privatkunden mit kleinen und mittelgrossen Vermögen konzentrieren.
Raiffeisen-Schriftzug über Gebäude
Legende: Notenstein La Roche verwaltet Vermögen von 16,5 Milliarden Franken. Keystone

Manchmal geht es schnell, sehr schnell sogar. Noch im März schloss Patrik Gisel, Raiffeisenchef und Verwaltungsratspräsident von Notenstein La Roche, einen Verkauf seiner Privatbank aus. Jetzt also die Kehrtwende.

Raiffeisen begründet den Schritt damit, dass seine Privatbank bei einem Finanzinstitut, das in grossem Stil vermögende Kunden hat, besser aufgehoben sei.

Vontobel verwaltet heute weltweit Vermögen in der Höhe von 250 Milliarden Franken – nun kommen gut 16 Milliarden von Notenstein La Roche hinzu.

Pläne von Vincenz beerdigt

Raiffeisen wiederum schliesst mit diesem Verkauf ein weiteres Kapitel der Ära Vincenz: 2012 hatte der ehemalige Chef Pierin Vincenz einen Teil der damaligen Privatbank Weggelin für rund 600 Millionen Franken gekauft und sie in Notenstein-bank umbenannt.

Raiffeisen wollte so auch Privatkunden mit sehr grossem Vermögen betreuen und damit in der obersten Liga des Bankgeschäfts mitspielen.

Da Raiffeisen nun Notenstein La Roche verkauft, beerdigt die Genossenschaftsbank auch die hochfliegenden Pläne von Vincenz. Fortan will sich Raiffeisen wieder auf die angestammte Kundschaft konzentrieren, wie das Unternehmen heute Morgen in einer Mitteilung schreibt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.