Goldman Sachs, Morgan Stanley und Co. droht Abstufung des Ratings

Die US-Grossbanken müssen sich auf eine breitangelegte Abstufung ihrer Kreditratings einstellen. Die Ratingagentur Moody's kündigte an, den gesamten Sektor zu überprüfen.

Angesichts der greifenden Finanzreformen sinke für die US-Institute die Aussicht, bei einer künftigen Schieflage erneut auf Staatshilfe zählen zu können. Moody's prüft daher JPMorgan, Wells Fargo, Goldman Sachs und Morgan Stanley.

Regulierung wird gelobt

Dagegen zieht die Ratingagentur für die Bank of America und die Citigroup eine Verbesserung der Bonitätseinschätzung in Betracht. Beide Institute hatten lange mit den Folgen der Finanzkrise zu kämpfen und rangieren zwei Stufen über Ramschniveau. Zuletzt legten die Institute operativ aber zu.

Moody's lobte die Fortschritte bei der Bankenregulierung in den USA. Diese habe für die Institute zwei gegenläufige Konsequenzen. Zum einen sinke die Wahrscheinlichkeit, dass sie im Notfall vom Staat gerettet werden. Zum anderen sei das Risiko für Verluste bei einem Zahlungsausfall der Banken durch die strengeren Eigenkapitalvorschriften und die Möglichkeit für eine geregeltere Abwicklung gesunken.

Jede Stufe 1 Mrd. Dollar

JPMorgan hatte angekündigt, dass eine Abwertung um eine Stufe 1 Milliarde Dollar an Extra-Sicherheiten kosten würde. Goldman Sachs sprach von zusätzlichen Kosten von 1,26 Mrd. Dollar bei einer Abwertung um eine Stufe.