Solide Zahlen bei OC Oerlikon

OC Oerlikon hat im ersten Halbjahr mit weniger Umsatz deutlich mehr Gewinn gemacht. Der Chef des Industriekonzerns sprach von einem «schwierigen Umfeld».

Logo des Industriekonzerns OC Oerlikon über einem Eingang.

Bildlegende: Der Konzern hat im ersten Halbjahr nicht brilliert. Grund dafür sei die weltweit lahmende Wirtschaft, hiess es. Keystone

Der Industriekonzern OC Oerlikon hat im ersten Halbjahr weniger umgesetzt. Der Umsatz sank gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres um 2 Prozent auf 1,44 Mrd. Franken. Der Konzerngewinn legte dagegen um 30 Prozent auf 146 Mio. Fr. zu.

Unternehmenschef Jürg Fedier sprach im Communiqué von einem «anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Umfeld». Dem Konzern sei es gelungen, «solide operative Zahlen vorzulegen».

Den Ausblick für das Gesamtjahr bestätigte OC Oerlikon. Der Konzern erwartet einen gegenüber 2012 unveränderten Umsatz und Bestellungseingang.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Halbjahreszahlen der Oerlikon

    Aus Tagesschau vom 6.8.2013

    Der Industrie-Konzern Oerlikon konnte zwar nicht brillieren, dennoch sind die Zahlen solide. Der Umsatz erreichte 1.4 Milliarden Franken, ein Minus gegenüber dem Vorjahr von zwei Prozent. Grund des Rückgangs war vor allem die weltweit lahmende Wirtschaft.