Der direkte Draht zur Familie Ambrosini

Zahlreiche Fragen, Anregungen, Tipps und gute Wünsche aus der Hörerschaft gingen ein. Eine Auswahl davon gibt es hier zum Nachhören.

Liebe SRF 1-Hörerinnen und Hörer

Das grosse Abenteuer ist vorbei. Wir haben das Tessin, das Maggiatal und unser Haus in Peccia hinter uns gelassen und sind für eine Woche im Haus Teuber in Rüeterswil eingezogen.

Wir waren gespannt und fragten uns, wie wir uns wohl durch die Woche schlagen werden? Nicht alle Familienmitglieder sprechen fliessend Deutsch. Gibt es Mentalitätsunterschiede zwischen uns Tessinern und den Deutschschweizern? Was werden wir vermissen, wenn wir unsere Heimat für eine Woche hinter uns lassen, um den Alltag in einem uns fremden Teil der Schweiz zu leben? Nun sind wir um eine grosse Erfahrung reicher.

Gruppenbild Familie Ambrosini

Bildlegende: V.l.n.r. Daniele (11), Simone (12), Katia, Juanito, Nicola (14) und Matteo (15). SRF/Oscar Alessio

Über Ihre Fragen, Anregungen und Tipps auf unserem Telefonbeantworter haben wir uns sehr gefreut und bedanken uns dafür.

Ihre Familie Ambrosini

Mehr zu «2 Familien, 1 Schweiz»