Geschenke zum Abschied und ein Korb voll guter Erinnerungen

Es wird Zeit, Abschied zu nehmen. Am 8. November muss Familie Ambrosini die neu gewonnenen Freunde und Nachbarn von Rüeterswil verabschieden. Aber nicht ohne eine waschechte «Tessiner Stubete» in der Dorfbeiz «Kapelle zur Marlies».

Der Freitag der Ambrosinis in Bildern

Die Woche in Rüeterswil ist wie im Flug vergangen. Heute Freitag heisst es für die Familie Ambrosini in vieler Hinsicht Abschied nehmen.

Am Vormittag gibt es noch das mehr oder weniger vertraute Programm. Für die Ambrosini-Buben heisst das Schulbankdrücken. Matteo, Simone und Daniele werden von ihren neuen Schulfreunden rührend verabschiedet.
Währenddessen schnappen sich Katia und Juanito Ambrosini Putzlappen, Staubsauger und Besen. Sie bringen das Zuhause der Familie Teuber wieder auf Vordermann. Anschliessend wird im temporären Daheim die letzte Mahlzeit zubereitet: Serviert werden die Kalbsbratwürste, die Familie im Morgenspiel «Morgendstund hat Gold im Mund» gewonnen hat.

Der Nachmittag wird fröhlich, laut und bunt. Die Rüeterswiler verabschieden Familie Ambrosini. Zum grossen Abschiedsfest lädt die Tessiner Familie ab 14.00 Uhr in die Dorfbeiz «Kapelle zur Marlies» ein. Die Dorfbevölkerung von Rüeterswil darf sich auf eine besondere Überraschung freuen: Ambrosinis haben während ihrer Deutschschweizer Woche ein Geschenk vorbereitet, das auch nach Abschluss der Aktion «2 Familien, 1 Schweiz» im Dorf bleibt.

«2 Familien, 1 Schweiz»