Zum Inhalt springen
Inhalt

Highlights Margrit Aemissegger

Die Pensionärin aus Lenzburg (AG) hat zwei erwachsene Kinder, hört am liebsten klassische Musik und liest gerne - am liebsten Zeitungen. Nicht zuletzt deswegen hat sie sich für den Jahresfinal qualifiziert.

Margrit Aemissegger
Legende: Margrit Aemissegger löst gerne Kreuzwort-Rätsel und lüftet den Kopf beim Nordic-Walking. zVg

Margrit Aemissegger qualifizierte sich für den Jahresfinal in der Sendung vom 24.2.2012 bei Sandra Schiess. Die entscheidende Frage lautete: Prinzessin Estelle ist das Töchterlein von Kronprizessin Viktoria von Schweden. Der wievielte Enkel ist sie für König Karl Gustav und Königin Silvia?

9 Fragen an Margrit Aemissegger



Diese Reaktion auf meine Teilnahme am Spiel «Morgenstund' hat
Gold im Mund» freute mich besonders:

Ich hatte nicht erwartet, so viele Anrufe und Briefe zu erhalten und so oft auf die Sendung angesprochen zu werden. Alle Reaktionen haben mich gefreut, besonders diejenigen von meiner Familie.


Gäbe es einen Joker, wer wäre das?

Mein Sohn oder meine Tochter.


Wenn ich  nicht «Morgenstund‘
hat Gold im Mund» höre, mache ich um diese Tageszeit:

Ich schlafe oder bin bereits ausser Haus.


So bereitete ich mich auf die Sendung vor, die mich ins
Final brachte:

Kurze Rücksprache per SMS mit Sohn oder Tochter über das verbleibende Stichwort. Bei übereinstimmender Vermutung habe ich «gegoogelt».


So bereitete ich mich auf den Final vor:

Zeitung lesen, Radio hören und Tagesschau sehen.


In diesem Thema bin ich besonders stark:

Weiss ich nicht.


Ich gewinne den Final, weil:

Vielleicht habe ich nochmals Glück.


Haben Sie einen Glücksbringer? Wenn ja, wer oder was?

Nein


Wenn ich den Final gewinne, mache ich mit dem Gewinn:

Irgendetwas mit meiner Familie.