Zum Inhalt springen

Radio SRF 1 Das müssen Sie über Schimmel & Co. wissen

Kann man ein abgelaufenes Joghurt noch essen? Wie lange ist gekochter Reis haltbar? Diese Fakten helfen Ihnen bei der Beurteilung von Essensresten.

  • Bei der Verwertung von gekochten Essensresten gilt, dass diese möglichst rasch abgekühlt und im Kühlschrank aufbewahrt werden sollten. Es empfiehlt sich, Teigwaren oder Reis in einem Sieb mit kaltem Wasser abzuspülen und anschliessend im Kühlschrank maximal drei Tage lang zu lagern.
  • Frische Eier sind immer heikel; es lohnt sich nicht, ein Risiko einzugehen. Mit anderen Worten: Frische Eier sollten immer innerhalb des auf der Schachtel angegebenen Verbrauchsdatums verarbeitet und verzehrt werden.
  • Tiefkühlprodukte können mindestens bis zum angegebenen Haltbarkeitsdatum aufbewahrt werden. Wenn die Kühlkette lückenlos eingehalten wurde, ist die Qualität von Tiefkühlprodukten auch über dieses Datum hinaus einwandfrei. Auch Fleisch kann bis zu einen Monat länger gegessen werden.
  • Schimmel breitet sich bei einer Temperatur zwischen 20 und 30 Grad Celsius und hoher Feuchtigkeit am meisten aus. Auf Brot und Nüssen ist Schimmel besonders giftig. Ungiftig ist Schimmel auf Erdbeeren und Himbeeren. Verschimmelte Erdbeeren können sogar ganz verspiesen werden. Lesen Sie weitere Antworten im Expertenchat.
Legende: Video «Essensreste aufbewaren» abspielen. Laufzeit 6:18 Minuten.
Aus Puls vom 23.06.2014.
  • Die Gesundheitssendung «Puls» hat ein ganzes Menü auf die Haltbarkeit untersucht (siehe Video). Im Beitrag sehen Sie, wielange Tomaten-Mozzarella-Salat, Poulet-Geschnetzelte, Reis und Erdbeercreme noch gegessen werden können.
  • Reisreste immer im Kühlschrank lagern. Lagert man Reis bei Zimmertemperatur, kann er schon nach einem Tag ein gefährliches Bakterium entwickeln, das zu Erbrechen führt. Als maximale Aufbewahrungsfrist im Kühlschrank nennen Experten zwei Tage.

7 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von A. Triebenbacher, Wil
    Ich verstehe die Bezeichnung "Frische Eier" nicht so ganz. Dass Eier nach zwei, drei Wochen nicht mehr "frisch" sind ist klar, aber deshalb kann man sie noch verwenden. Oder bezieht sich das auf die Verwendung im Rohzustand, wie für Tiramisu? Wenn nicht - wie bereits in anderen Kommentaren schon zu lesen ist, der Riechtest hilft. Und nach einer gewissen Zeit sollte man es natürlich besser durchgegart verwenden. Abgesehen davon halten Eier im Kühlschrank übers angegebene Datum hinaus.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Sascha Schulthess, guadalajara
    etwas verwirrender artikel. mindestens haltbar bedeutet bis zu diesem tag 100 prozentig geniessbar. verbrauche bis (bsp. tiramisu) heisst keine garantie mehr nach ablauf dieser frist. dann gibt es noch empfelungsdaten wie bei wein oder hartkäse.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Ruedi, Stäfa
      "Bis zu diesem Tag 100% geniessbar" und am nächsten nicht mehr? Das ist doch alles Unsinn. Ablaufdaten sind höchstens ein Richtwert, denn kein Lebensmittel ist so programmiert, dass es wie eine Uhr abläuft. Emmi datiert übrigens Joghurts nicht nach voraussichtlicher Haltbarkeit sondern nach Lieferwege weshalb Joghurts, die nach Italien gehen zwei Wochen länger "haltbar" sind als die Schweizerischen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Tina Müller, Bern
    Und zudem macht die Dosis das Gift: Ein bisschen Schimmel ist nicht so schlimm - viel und regelmässig ist schlimm. V.a. Nüsse sind sehr anfällig auf Schimmel. Das Reis-Problem war mir unbekannt. Mir hat Reis, der mehrere Tage kühl gelagert war, noch nie geschadet und ich werde ihn weiterhin essen. Viel schlimmer als Schimmel ist Rauchen, übermässiger Alkoholgenuss, Fettleibigkeit, Bewegungsmangel...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen