Der erste Muni-Flüsterer der Welt

Der Landwirt Armon Fliri aus Unterengstringen (ZH) hat die Sprache der Rinder gelernt und gibt sie anderen Bauern weiter. Denn noch immer würden zuviele Unfälle passieren.

Video «Armon Fliri – der Muni-Flüsterer» abspielen

Armon Fliri – der Muni-Flüsterer

3:16 min, aus 10vor10 vom 12.1.2012

Er weiss, wie Munis denken. Das sei das Erfolgsrezept seiner Arbeit, sagt Armon Fliri. Der Landwirt aus Unterengstringen (ZH) ist der Muni-Flüsterer.1999 hat er die Methode des berühmten Pferdeflüsterers Monty Roberts studiert und auf die Rinder angepasst. Er ist der weltweit erste in diesem Job, es ist seine eigene Wissenschaft.

Etwa einmal monatlich gibt er sein Wissen an andere Landwirte weiter. Diese sollen es in ihren Alltag integrieren. «Noch immer passieren jährlich ein bis zwei tödliche Unfälle mit Munis», so Fliri. Nicht bekannt sei die Zahl der Fast-Unfälle. «Diesem Gefahrenpotenzial will ich entgegenwirken», sagt er.

Munis werden wilder

Munis seien unberechenbar, sagt der Landwirt, der selber Rinder und Milchkühe hat. Gefährlicher als früher sei es zudem, weil die Herden durch die Laufhaltung wilder würden. Im Stall angebunden hatten sie weniger Freiheiten und waren den Menschen gewohnt. Diese neuen Entwicklungen erfordern bessere Kenntnisse der Landwirte.

«Mir ist auch wichtig, dass bekannt aggressive Tiere geschlachtet werden, damit ihre Gene bei der Zucht nicht weitergegeben werden», sagt Fliri, der selber Angus-Rinder züchtet.

Video «Armon Fliri» abspielen

Armon Fliri

9:02 min, aus Aeschbacher vom 17.11.2005

Sendung zu diesem Artikel