Hepatitis – eine unterschätzte Gefahr

In der Schweiz leben fast 100'000 Menschen mit Hepatitis B oder C, doch die Hälfte weiss nichts davon. Warum diese Krankheit so gefährlich ist und wie man sich selbst kostenlos testen lassen kann.

Hepatitis

Bildlegende: Gefährliche Krankheit: Hepatitis. SRF

In der Schweiz leben fast 100'000 Menschen mit Hepatitis B oder C, doch die Hälfte weiss nichts davon. Besonders betroffen sind Personen mit den Jahrgängen 1950 bis 1985, da in dieser Zeit Hepatitis C nicht getestet werden konnte, eine Ansteckung also oft unentdeckt blieb. Mit einem Selbsttest will das Netzwerk Schweizer Hepatitis-Strategie diese Dunkelziffer nun senken.

Eine Hepatitis-Infektion kann gravierende Folgen haben. Die Krankheit kann über Jahrzehnte hinweg zu einer Leberzirrhose oder zu Leberkrebs führen, wie die Schweizer Hepatitis-Strategie anlässlich des Welthepatitis-Tages mitteilt. Viele Menschen leiden zudem unter Müdigkeit, Konzentrationsschwäche oder anderen Symptomen. Die Organisation hofft nun, dass sich möglichst viele Menschen dem Selbsttest unterziehen.