Zum Inhalt springen

Radio SRF 1 Imam Memeti: «Terroristen sind keine gläubigen Menschen»

Seit den Anschlägen in Paris ringen wir um Antworten, wie dem Terror zu begegnen ist. Hörerinnen und Hörer wagten einen Versuch und diskutierten mit Politikern und Experten.

Legende: Audio Antworten auf den Terror – Hörer diskutieren mit Experten abspielen.
55 min, aus Forum vom 19.11.2015.
Legende: Video Paris-Attentate: Was macht die Angst mit uns? abspielen. Laufzeit 58:00 Minuten.
Aus Club vom 17.11.2015.

«Wir haben keine Angst!» steht auf den Transparenten an den Kundgebungen nach den Terroranschlägen in Paris. Wirklich nicht? Politiker sprechen von Wut und Krieg.

Grenzen dichtmachen, Muslimen Hausarrest verordnen, ist ihre Forderung. Andere Politiker appellieren ans Augenmass und die Zusammenarbeit mit Europa und warnen vor vorschnellen Handlungen.

Die zahlreichen Meinungen und Voten aus dem Publikum fallen ebenso unterschiedlich aus.

Die Meinungen, Bedenken und Wünsche aus der Hörerschaft sind in die Sendung «Forum» eingeflossen. Im Studio stellten sich diese Politiker und Experten der Diskussion:

  • Balthasar Glättli, Nationalrat, Grüne Partei der Schweiz
  • Roland F. Borer, Nationalrat, SVP
  • Mustafa Memeti, Imam im Haus der Religionen in Bern
  • Dilyara Müller-Suleymanova, Wissenschaftlerin, Mitarbeit an der Studie über die jihadistische Radikalisierung in der Schweiz

137 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Gianni MORA, Zürich
    1. Es genügt leider nicht mehr einfach die Imane in den Länder für die Muslime aller Couleurs sprechen zu lassen und für die grausame Taten der Terroristen sich mehr oder weniger glaubwürdig zu rechtfertigen. Warum ruft man nicht alle Mio "guten" Islamen in den Ländern der Welt zu vereinen und gemeinsam ein Tag zu demonstrieren gegen diese IS-Fanatiker? Solche Demos würden wir begrüssen und unterstützen! 2. Wieso hat noch keinen ein Gegen-Is-App oder Video-Clip erstellt? 3. Krieg erzeugt Krieg!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Bernhard Anna, 3452 Grünenmatt
    Ich gratuliere Frau Sommaruga, dass sie in diesem Zusammenhang jede Kriegsrhetorik vermeidet. Ich fürchte, dass jeder abgewiesene Flüchtling, der bei uns untertaucht und nicht in sein Land zurückkehren kann oder will, weil er dort kein Auskommen hat, für uns eine potentielle Gefahr darstellt. Wenn mit Bombardements Unschuldige betroffen werden, treibt man der IS noch mehr Verzweifelte oder Wütende in die Arme. Wut und Angst sid schlechte Berater.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Heinz Kremsner, Bad Godesberg
    Die SP verhält sich falsch gegenüber dem Islam, zu unkritisch und zu tolerant, die SVP macht es gut, die Mitte hat keine Position. Gute Diskussion.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen