Zum Inhalt springen
Inhalt

Radio SRF 1 Jass-Quiz mit Urs Heutschi

In der letzten Runde des Jass-Quiz von Radio SRF 1 hat Urs Heutschi aus Grenchen nicht alle Fragen korrekt beantwortet. Hätten Sie die richtigen Antworten gewusst?

Sven Epiney am Telefon
Legende: Jass-Quiz Sven Epiney stellte die Fragen in der letzten Runde. SRF

Diese fünf Fragen hätte Urs Heutschi aus Grenchen korrekt beantworten müssen, um Ruth Graf den Sieg noch in der letzten Runde wegzuschnappen.

  1. Wie heissen alle acht Farben des deutschweizer- und französischen Kartenspiels?
  2. Eine Partei erzielt einen dreifachen Match. Wie viele Punkte darf sie schreiben?
  3. «Guschti/Mary». Von welcher Jassart sprechen wir?
  4. Wie viele Punkte ergeben alle Trümpfe zusammen?
  5. Ein Spieler gibt beim Schieber fälschlicherweise gleichzeitig zwei   Karten auf den Tisch. Was passiert mit diesen zwei Karten?

Das war das Jass-Quiz

Von Montag bis Freitag suchte Radio SRF 1 täglich den besten Jasser oder die beste Jasserin. Der Gewinner spielt in der «Kilchsperger's Jass-Show» gegen eine Prominente. Die Sendung wird am 13. April 2013 auf dem Schiff «MS Sonnenkönigin» auf dem Bodensee aufgezeichnet und am 20. April im Fernsehen auf SRF 1 ausgestrahlt.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Walter Guldimann, 4566 Oekingen
    Anmerkung zu Runde 3 Frage 2: bei uns erhält einer einen Härdöpfel geschrieben wenn er beim Butzer-Jass nicht mindestens 21 Punkte erreicht (wie Frau Künzler geantwortet hat). Frage 4: Richtige Antwort 56 und nicht 61, die fünf Punkte für den letzten Stich sind keine Kartenpunkte.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Sturzenegger, Gossau
    Das Jass-Quiz ist eigentlich recht interessant. Aber eben: Die Regeln sind halt nicht überall gleich! So ist zum Beispiel bei uns in der Ostschweiz (SG und AR/AI) die Ausmachregel, wenn nichts abgemacht ist, immer Stöck, Stich Wis. Kreuzweise sind beim Schieber nicht gestattet. 6 Blatt gelten 120 Punkte (nicht 150). Wir haben intern nicht einmal die (blöde und sinnlose) Regel vom Zählen der Sechsi beim onenufe übernommen, da diese den Jass verfälscht. Ebenso werden 4 6er etc. nicht gewiese...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von aix, aix
      Stimmt leider nicht. Bei uns jasst man mit Stöck Wys Stich. Kreuzweise sind bei uns erlaubt, und 4 6er, 4 7er und 4 8er zählen auch l00. Ich denke, dass es keine Einheitliche Regel gibt. Eine einheitliche Regel für die ganze Schweiz! Wollen wir das wirklich? Ich denke nein, das ist ja gerade das spannende.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen