Zum Inhalt springen
Inhalt

Radio SRF 1 Morgenstreich: Verhaltensregeln für Nicht-Basler

Die Basler Fasnacht ist ein Erlebnis. Um die drei Tage richtig zu geniessen, sollten Sie als Vorbereitung einige wichtige Punkte beachten. Eine Anleitung für Nicht-Basler.

Legende: Audio Radio SRF1-Redaktor und Aktiv-Fasnächtler Simon Thiriet über No-gos am Morgenstreich abspielen. Laufzeit 01:05 Minuten.
01:05 min, aus Audio SRF 1 vom 07.03.2014.

Ganz Basel fiebert auf diesen Moment hin: Der Morgenstreich. Punkt vier Uhr am Morgen gehen in der Basler Innenstadt die Lichter aus. Einzig die Laternen sind zu sehen in ihrer ganzen Farbenpracht.

Im Anschluss an den Umzug verpflegt man sich in den Wirtschaften. Es gibt Mehlsuppe, Zwiebel- und Käsewähe. Dann ziehen sich die Fasnächtler wieder zurück um sich zu erholen. Am Nachmittag folgt dann der Cortège.

Die Basler Fasnacht ist ein Erlebnis. Um die drei Tage richtig zu geniessen, sollten Sie einige wichtige Punkte beachten: Beispielsweise sollten Sie am Morgenstreich ihren Blitz am Fotoapparat ausschalten (die Fasnächtler werden sonst hinter ihrer Larve geblendet!). Selbstverständlich dürfen Räppli (Konfetti) auch an der Basler Fasnacht nicht fehlen. Diese sollten aber nicht vom Boden aufgelesen werden. Alle weiteren Verhaltensregeln finden Sie hier.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von heidi gisi, basel
    2 Wie Heuschrecken, fallen sie über ihn her, die vielen, die mit der sbb - oder mit Cars angeliefert werden. Wir wollen Fun, dabei sein, uns soll man hören,ist ihr Credo. Schon betrunken,weil das anscheinend dazu gehört. Ketten bildend, johlend. Laut muss man sein. Ob die wohl so Schiss haben? Und jetzt macht Herr Thiriet auch noch d'Rhygass publik.Der bald einzige Ort, wo Frau Fasnacht und viele Gniesser sich noch dem hin- geben können, dessentwegen sie in der Früh dort sind: wägem Morgestraich
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von tschubidu, basel
    ..... und lässt diese grölereien auch zu hause. besoffene sind nicht erwünscht
    Ablehnen den Kommentar ablehnen