Zum Inhalt springen
Inhalt

Radio SRF 1 «Persönlich»: Smartphone-Opernprobe und «Kasperlitheater»

Dani Fohrler taucht mit seinen «Persönlich»-Gästen in die Welt der Oper und in die Fotografie-Szene ein. Dabei verraten Sylvan Müller und Regula Mühlemann moderne Übungstechniken für unterwegs und spezielle Strategien zum Kundenfang in Amerika.

Dani Fohrler auf der Bühne mit seinen Gästen Sylvan Müller und Regula Mühlemann.
Legende: Kreative Runde in Luzern: «Persönlich»-Gastgeber Dani Fohler (rechts) mit Sylvan Müller und Regula Mühlemann. SRF

Die moderne Opernsängerin

Wie übt eine junge Opernsängerin ein Lied im Zug zwischen Biel und Zürich? Zwar würden sich bestimmt viele Fahrgäste über den Gesang freuen – Regula Mühlemann jedoch wählt den stillen weg. «Um ein Lied zu lernen, muss man nicht unbedingt Töne produzieren», erzählt die Luzerner Opern- und Konzertsängerin. Die moderne Opernsängerin nutzt dafür nämlich ihr Smartphone und Kopfhörer. Auf der App ist ein Klavier. Drückt man eine Taste, erklingt der entsprechende Ton.

Der kreative Verkäufer

Nicht weniger einfallsreich ist Sylvan Müller, wenn er in Amerika auf Kundenfang geht. Sein Bruder lebt dort in einer Loft. Als die jungen Geschäftsmänner für ihr gemeinsame Firma ein Treffen mit einer potenten Agentin in Aussicht haben, verwandelten sie die Loft-Wohnung kurzerhand zum modernen Foto-Studio um. Ein regelrechtes Kasperli-Theater. «Geht man in New York in eine Bar, ist der Typ hinter der Bar entweder Schauspieler, Fotograf oder Autor. Dieses Spiel mussten wir auch aufnehmen. Es hat funktioniert.»