Zum Inhalt springen

Radio SRF 1 So viele Kalorien stecken in einem «Chlausesäckli»

Ein Erdnüsschen da, ein Schöggeli dort. Auch die Mandarinen dürfen in der Vorweihnachtszeit nicht fehlen. Bei Vielen kommt spätestens am 6. Dezember mit dem «Chlausesäckli» langsam Weihnachtsstimmung auf. Aber wie viele Kalorien stecken eigentlich in den Leckereien?

Grittibänz, Schoggistängeli, Guetzli, Nüssli und Mandarinli mit Kalorienangaben.
Legende: Das ganze Chlaussäckli enthält total 1163 kcal. SRF

Lebkuchen, Erdnüsse, Schokolade – es ist nicht einfach, in der Adventszeit all den Köstlichkeiten zu widerstehen. Aber muss man denn? Man kann sich auch erst im Frühling darum kümmern, wie man die Bikinifigur wieder hinkriegt – wenn man das überhaupt will. Wer aber die konsumierten Kalorien umgehend wieder verbrennen will, der macht das zum Beispiel mit einem Spaziergang. Wer mehr isst, muss halt umso länger spazieren.

Tipp: Man muss ja nicht unbedingt das «Chlausesäckli» vom Grossverteiler kaufen. Man kann es auch selber befüllen. Dadurch lässt sich der Inhalt samt Kalorien besser kontrollieren.

Was isst der Samichlaus?

Wenn am 6. Dezember alle Süssigkeiten essen – was isst eigentlich der Samichlaus? Das wollte Radio SRF 1-Moderatorin Marietta Tomaschett bei seinem Studiobesuch von ihm wissen. Und die Antwort ist klar: «Ich muss essen, was der Schmtutzli kocht. Auch gerne mal ein Stück Fleisch.»

Legende: Video Samichlaus: «Ich muss essen, was der Schmutzli kocht» abspielen. Laufzeit 2:28 Minuten.
Aus Radio SRF 1 vom 06.12.2017.

Früher wurden Bibelverse vorgetragen

Damit man überhaupt in den Genuss eines «Chlausesäcklis» kommt, braucht es natürlich ein «Versli». Früher sagte man dem heiligen Sankt Nikolaus Gebete und Bibelverse auf, erst später wurden die «Versli» säkularisiert. Die «Tagesschau» wollte 2015 wissen, welche Verse und Sprüche bei den Kindern angesagt waren.

Legende: Video Ein Versli zum Samichlaus-Tag abspielen. Laufzeit 2:25 Minuten.
Aus Tagesschau vom 06.12.2015.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Raphael Roth (raphsen)
    Komisch Haltung: Man darf nur was essen wenn man dafür "büsst"? Ihr habt wohl eine komische Einstellung zur Nahrungsaufnahme, Der Körper braucht auch Energie ohne dass man extra Sport macht. Man kann also auch 4 Baumnüsse essen ohne nachher eine 1h spazieren gehen zu müssen. Mich dünken zudem 180kcal/h sehr niedrig angesetzt fürs Spazieren, gerade am Winter. Könnt ihr eine Quelle dazu nennen?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von Regula Zehnder, SRF-Gesundheitsredaktion
      Klar braucht der Körper Energie. In der Vorweihnachtszeit nimmt er aber meist mehr Energie zu sich, als er im Alltag braucht. Da verputzt man schon mal den Inhalt des Chlausensäckleins zwischen den Mahlzeiten. Und letztere fallen im Winter und gerade in der Vorweihnachtszeit auch üppiger und nahrhafter als sonst aus. Die zwei Kilos, die man im Dezember gut und gerne zunimmt, bringt man gerade mit dem altersbedingten trägeren Stoffwechsel schwer wieder weg. Da ist dann richtige Disziplin angesagt. Wir von der Gesundheitsredaktion empfehlen deshalb Genuss mit Bedacht. Denn nur dies ist richtiger Genuss, mit allen Sinnen. Toller Nebeneffekt: Die Waage schnellt nicht nach oben. Zu den Zahlen: Die Hälfte einer Baumnuss wiegt ungefähr 3 Gramm. Acht Wallnüsse rund 25 Gramm. 100 Gramm Baumnüsse haben 742 Kilokalorien. Somit haben 4 Baumnüsse ungefähr 180 Kilokalorien. Die Zahlen basieren auf der Schweizerischen Nährwertdatenbank.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Denise Casagrande (begulide)
    Wer kauft denn schon ""Chlaussäckli""? Selber gemacht und überlegt gefüllt - macht echte Freude und ist sinnvoll!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Denise Casagrande (begulide)
    Wer kauft denn schon ein "Chlaussäckli" für ein Kind?? Selber machen, mit sinnvollen Sachen füllen! So einfach, aber dafür persönlich und Sinn machend!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten