Zum Inhalt springen

Aktuell «Das weltschlechteste Paparazzo-Foto»

Daniel Day-Lewis drehte einige Szenen seines Films «Phantom Thread» am Brienzersee. Per Zufall dabei: Mona Vetsch.

Das ist die Schweiz. Während ein dreifacher Oscar-Preisträger im Grandhotel Giessbach im Kanton Bern einige Szenen seines neusten Films dreht, geht der Betrieb ganz normal weiter. Rucksackwanderer mit Nording-Walking-Stöcken marschieren durchs Hollywood-Set. Währenddessen sitzen zwei ältere Damen des Samaritervereins Brienz auf einem Sofa vor dem Salon; sie stehen der Filmcrew zur Verfügung, sollte jemand zusammenklappen.

SRF 3-Moderatorin Mona Vetsch war per Zufall privat im Hotel und beobachtete das Treiben.

Mona Vetsch: «Ich latschte da rein»

Legende: Video Mona Vetsch über Daniel Day-Lewis am Brienzersee abspielen. Laufzeit 4:02 Minuten.
Aus me_radiosrf3 vom 30.01.2018.

«Phantom Thread» mit Daniel Day-Lewis läuft ab Donnerstag, 1. Februar in den Schweizer Kinos. Der Film handelt von einem berühmten Damenschneider und spielt in den 1950er-Jahren. «Phantom Thread» ist 6-mal für den «Oscar» nominiert, unter anderem in den Kategorien «Bester Film» und «Bester Hauptdarsteller» (Daniel Day-Lewis). Wird er ausgezeichnet, hat die Schweiz zumindest einen kleinen Anteil daran.