Zum Inhalt springen

Aktuell Ein Plädoyer für die Schnürlischrift

Schnörkel, Bögen und Schlaufen: Für viele Pädagogen ist die Schnürlischrift ein alter Zopf, deren Abschaffung sie zurzeit diskutieren. Schade, findet Graphologin Annemarie Pierpaoli. Und was findet ihr?

Die Schnürlischrift gehört seit 1947 fest zum Schweizer Lehrplan. Sehr zum Leiden von so manchem Linkshänder, der zuverlässig alles soeben mit dem Füllfederhalter Geschriebene wieder mit der Hand verschmiert.

Schnürlischrift ist überhaupt ein alter Zopf, finden viele Pädagogen. Seit letztem Jahr befasst sich deshalb eine Arbeitsgruppe der Deutschschweizer Erziehungsdirektorenkonferenz mit der Frage nach der richtigen Schulschrift. Bis spätestens 2014 soll geklärt werden, ob Deutschweizer Schüler auch künftig die Schnürlischrift erlernen müssen.

Annemarie Pierpaoli, Präsidentin der Schweizerischen Graphologischen Gesellschaft, setzt sich sehr für den Erhalt der Schnürlischrift ein.

«Wenn Sie aus der Bewegung eine Schrift lernen, dann kommt einen Schwung, eine Elastizität in die Schrift, es wird ein Bewegungsablauf und nicht nur ein einzelner Buchstabe verinnerlicht. Das Ziel der Schnürlischrift ist die Entwicklung einer individuellen Handschrift, die flüssig und elastisch bleibt.»
Autor: Annemarie PierpaoliPräsidentin der Schweizerischen Graphologischen Gesellschaft

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Nicole Vorburger, Buchs
    Starte nächsten Montag mit einer 2. Klasse ins neue Schuljahr und da steht natürlich auch die Schnürlischrift auf dem Programm :)! Ich selber habe mich vehement geweigert Schnürlischrift zu schreiben. Bin ja gespannt, wie meine Schüler sie finden... An viele Schreiber oben in der Bildergalerie ein grosses Kompliment: Also von mir würdet ihr einen dicken Smiley-Kleber in euer Heft bekommen :)!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von melanie, luzern
    Wenn die Schnürlischrift so toll und wertvoll ist, warum schreiben dann nur noch ältere Semester so? Ich kenne niemand Jüngeres, der nach der Schule noch freiwillig so geschrieben hat! Und als Polygrafin ist es mir sowieso ein Graus, sich auf eine vorgegebene Schreibart festzulegen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Geni Mangott, Chur
    Ich bin Linkshänder und daher war es recht schwierig, diese Schrift mit Füllfederhalter zu schreiben. Ich habe mir aber angewöhnt, die Hand so zu biegen, dass ich praktisch die Hand immer über der Schrift hatte und so die "Schmierereien" verhindern konnte. Aber die Schrift selbst finde ich doch sehr hübsch
    Ablehnen den Kommentar ablehnen