Zum Inhalt springen

Aktuell Gesucht: die beste Pasta-Sauce der Welt

Das Sugo-Rezept der süditalienischen Nonna? Her damit! SRF 3 Chefkoch Jann Hoffmann nimmt sich mit eurer Hilfe Grosses vor: Er sucht das beste Pasta-Saucen-Rezept der Welt. Schickt uns eure Rezepte!

Zu sehen ist ein Teller Spaghetti mit rotem Sugo auf einem weissen Teller auf einem braunen Tisch, fotografiert aus der Vogelperspektive.
Legende: Die perfekte Pasta-Sauce braucht Geduld. Die Frage ist: was ist drin? Keystone

Sonntagnachmittag, irgendwo in Italien. Seit fünf Stunden werkelt die Nonna in der Küche. Sie schnippelt und schält und rührt und verkostet. Auf dem Herd köchelt eine himmlische Pasta-Sauce. Stundenlang. Gut Ding will Weile haben. Schliesslich sitzt la famiglia an den Tisch und isst Pasta mit der Spezial-Sugo der Nonna. Die Augen der Tischrunde glänzen und alle wissen: Es gibt keine Zweifel. Dies ist die beste Pasta-Sauce der Welt!

Wir sind überzeugt: diese Szene spielt sich exakt so in so manchem Haushalt in der Schweiz ab. Nur schon die Tatsache, dass der Schriftsteller Martin Suter, der doch ein famoses Auge für die Begebenheiten in der Schweiz hat, die Titelfigur seines Romans «Die Zeit, die Zeit» eine Tomatensauce kochen lässt, spricht für sich.

Sugo-Rezept für die Ewigkeit

Aber wie gelingt eine Tomatensauce am besten? Mit einem Löffel Zucker? Mit Gemüse-Streifen? Oder kocht man am besten eine Schweinswurst mit? Wir wollen es wissen! Ein Sugo-Familienrezept aus dem Puschlav? Ein Tomatensaucen-Rezept aus dem Wallis, aus Basel, aus Bern? Her damit!

Nach der Sichtung eurer Rezepte zieht sich die Kochcrew zur Beratung zurück. Nachgekocht und gekürt wird das beste Sugo-Rezept der Welt dann am Freitag, 11.Oktober 2013 (zu finden dann natürlich auch online). Wir rechnen mit nichts weniger als einem Pasta-Saucen-Rezept für die Ewigkeit!

SRF 3 Chefkoch Jann Hoffmann

Zu sehen ist der Koch Jann Hoffmann mit einem grossen Suppenschöpflöffel vor dem Mund.
Legende: SRF

«Ich bin überzeugt: irgendwo da draussen im Land gibt es das ultimative Pastasaucen-Rezept!»

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von salvatore munafo, sizilien
    wir machen unseren grund sugo selber. kochen jedes jahr ca. 50 kg sonnengereifte tomaten in einer riesen pfanne über dem offenen feuer ca. für 2 std., passieren diese und füllen den sugo in flaschen ab. hält sich wunderbar 1-2 jahre! danach bei bedarf nur noch erhitzen, natürlich zwiebel anbraten und nach geschmack würzen. wichtig: olivenöl ( aus eigener produktion) erst nachdem der sugo von der platte genommen wurde, beifügen! en guete! gruss salvatore
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Barbara Spinatsch, Ittigen
    Sugo-Rezept 2 EL Olivenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen 1 Knoblauchzehe darin anziehen 1 kl. Dose Tomatenmark dazugeben, etwas brutzeln lassen 1 dl guten (WICHTIG!) Rotwein (z. B. Croix d'Amant) zum ablöschen 1 Dose (500g) Pellati (San Marzano) pürieren und dazugeben das ganze etwas köcheln lassen Würzen: 1 Löffel fettfreie Gemüsebouillon 1 EL Oregano 1 KL edelsüsses Paprika etwas Pfeffer (nach Bedarf + Geschmack) Wer mag, kann zuletzt noch gebratenes Hackfleisch hineingeben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Mike Brunner, Lachen
      Mache sie ähnlich, anstelle Bouillon falls vorhanden noch besser Gemüse oder Rindsfonds (für Bolognese). Geheimtip noch eine Prise Zucker und anstelle Pfeffer Chili(pulver), ist aber Geschmacksache. Anstelle Oreganopulver falls vorhanden frischen am Schluss hinzufügen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Silvi Ja, St. Gallen
      Eine Prise Zimt hinzu, und die Sosse ist perfekt.... ;-)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen