Zum Inhalt springen
Inhalt

Aktuell Handy + WC + Bakterien + Telefonieren = Pfui Teufel!

Wir haben sie den ganzen Tag in den Händen, halten sie uns ans Gesicht. Was viele nicht wissen: Smartphones sind hervorragende Bakterienträger. Diese können Infektionen verursachen und Akne verstärken.

Mann sitzt mit einem Handy auf dem WC
Legende: Unsitte am Unort? PD

Studien der Universität Bonn zeigen: 17- bis 23-Jährige verbringen täglich rund drei Stunden mit dem Smartphone und nehmen es durchschnittlich 135 Mal zur Hand. Auf einen Wachzeitraum von 16 Stunden gerechnet ist das alle siebeneinhalb Minuten.

Über die gesellschaftlichen Folgen dieser Smartphone-Fixierung wollen wir an dieser Stelle nicht sprechen. Hingegen über die Bakterien, die wir so immer und immer wieder hin und her transportieren. Von der Hand aufs Handy. Vom Handy ins Gesicht.

Der Zürcher Dermatologe Daniel Fuchs sagt: «Bakterien auf dem Handy können Infekte auslösen und Akne verschlimmern.» Darum lohnt es sich, das Handy nicht zu benutzen, wenn man gerade geschwitzt hat - oder zumindest Kopfhörer zu verwenden. Die Bakterien können sonst einfach über die offenen Poren unter die Haut gelangen.

Auf dem Smartphone hat es 18x mehr Bakterien als auf dem öffentlichen WC

In den öffentlichen Verkehrsmitteln, beim Einkaufen und Geld ausgeben - überall sammeln wir mit unseren Händen Bakterien. Besonders eklig: Viele benutzen das Handy auf der Toilette!

Der Dermatologe Daniel Fuchs warnt vor dieser Überdosis Bakterien und empfiehlt darum: «Das Handy regelmässig desinfizieren. Oder wenigstens ab und zu die Schutzhülle wechseln.»

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marco Bossi, Lenzerheide
    Ist schon jemand daran gestorben? Hört doch auf alles immer gleich steril zu machen. Kein wunder gibt es immer mehr Allergiker. Die Pharma-Industrie freuts auf jeden Fall.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Meier, Zürich
    Von wegen besonders eklig... Haben wir nicht schon längst etabliert, dass das WC NICHT mit den meisten Bakterien strotzt? Sollte man wissen, bevor man solch einen Artikel schreibt, aber die Anforderungen sind da anscheinend ja nicht so hoch...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Rosmarie Wölfle, Mühlethal
      Ganz richtig, man weiss es schon lange, dass die meisten Bakterien auf dem WC und auch nicht zu vergessen in den Spüllappen in der Küche vorzufinden sind, aber dies ist ja jetzt hier nicht das Thema. Mir käme es zwar nicht in den Sinn das Handy mit auf das WC zu nehmen, da ich wenn überhaupt ein Buch oder eine Zeitung mitnehmen würde. Viel, viel, viel schlimmer und wirklich eklig finde ich die Menschen die sich danach nicht die Hände waschen, einfach nur hoch ekelig :-(
      Ablehnen den Kommentar ablehnen