Macht 'ne Fliege! Das Video-Tutorial mit Jeroen van Rooijen

Es gibt Leute, die haben Angst vor Spinnen oder Mäusen. Alles ganz normal. Was aber nicht normal ist: Männer, die Angst vor Fliegen haben! Herren treibt der Gedanke, eine Fliege selber zu binden, den Angstschweiss auf die Stirn. Unser Stilsheriff zeigt, dass die Angst unbegründet ist.

Eine Krawatte zu binden bringen die meisten Männer noch irgendwie fertig. Einen oder zwei Krawattenknöpfe können fast alle. Aber fast keiner traut sich mehr zu, auch eine Fliege oder Schleife zu binden. Dabei ist der Knoten, den man für das Mäschli beherrschen muss, deutlich einfacher als der für die Krawatte, denn: Es ist derselbe Knopf wie beim Schuhe binden.

Man schlingt die Schleife zu gleich langen Teilen um den Hals, legt das hinter Teil hälftig in eine Schlaufe, die man mit dem vorderen Teil festbindet – dann noch etwas zupfen und ziehen, bis die Teile auf jeder Seite des Knotens etwa gleich lang sind, und fertig.

Jeroen zeigt wie Mann stilvoll Fliege trägt.

Bildlegende: Jeroen zeigt wie Mann stilvoll Fliege trägt. SRF 3

Keine Kunst - bloss Handwerk

Eine Kunst ist das Binden der Fliege also mitnichten. Das Problem ist nur, dass die meisten Männer es vor dem Spiegel tun und die Sache damit unnötig kompliziert machen. Denn im Spiegel muss das Hirn jede Bewegung in ihr Gegenteil umrechnen, was schnell zum vorzeitigen Abbruch der Übung führt. Wer erst mal ein bisschen üben will, kann die Fliege probehalber auch am Oberschenkel (etwa über dem Knie) knoten. So bekommt man etwas Übung, bevor man sie um den Hals legt.

Gegen den Ernst der Welt

Also: wer zu den anstehenden Weihnachtsessen mal nicht mit der gewöhnlichen Krawatte, sondern etwas origineller mit einer selbst gebundenen Fliege aufkreuzen will, nur zu! Die Fliege bereitet auf internationalem Parkett gerade ein Comeback vor, junge Styler in Florenz, London und Berlin tragen sie auch zum Jeanshemd. Zum festlichen Outfit, etwa zum Smoking, gehört sie sowieso. Tipp: Nur bloss nicht zu ernst nehmen, das Viech!

Sendung zu diesem Artikel