Swiss Music Awards: Best and worst dressed

Auf dem roten Teppich der Swiss Music Awards hat sich was getan: Vor 6 Jahren kamen viele Musiker noch etwas salopp daher. Dann kam Stil-Sheriff Jeroen van Rooijen und erzog die Schweizer Musikszene. Die meisten Swiss-Music-Awards-Besucher haben sich die Tipps von Jeroen auch zu Herzen genommen.

Swiss Music Awards: Top und Flop auf dem roten Teppich!

Stellt euch vor: Ihr macht etwas Musik, stellt das Ganze ins Internet, der Song wird ein Erfolg und plötzlich seid ihr an die Swiss Music Awards eingeladen. Und dann steht auf der Einladung: Dresscode «Black Tie».

Es ist verständlich, dass viele Schweizer Musiker nicht recht wissen, was sie für ihren Auftritt auf dem roten Teppich tragen sollen. Deshalb nehmen wir ihnen ihre Fehlgriffe nicht übel. Aber wir sind froh, dass sie inzwischen begriffen haben: Für den Auftritt auf dem roten Teppich muss man sich zurecht machen, auch in der Schweiz!

An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an den ehemaligen SRF 3 Stilexperten Jeroen van Rooijen, der mit seinem ehrlichen Urteil am roten Teppich grosse erzieherische Dienste für die Schweizer Musikszene geleistet hat.