Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Gabriel Vetter Liechtenstein abspielen. Laufzeit 05:43 Minuten.
Aus Deville vom 14.04.2019.
Inhalt

Reaktion auf «Deville» Pfadi Liechtenstein stellt klar: Wir stürzen den Fürsten nicht!

In der SRF-Show «Deville» tritt Gabriel Vetter als Liechtensteiner Pfadfinder auf und ruft zum Putsch auf. Die Pfadi Liechtenstein reagiert sofort und stellt in einem Leserbrief an das Liechtensteiner Volksblatt klar: «Wir distanzieren uns von sämtlichen Inhalten».

Hier der Leserbrief im Liechtensteiner Volksblatt, Link öffnet in einem neuen Fenster im Wortlaut:

Am Sonntag, 14. April, hat die SRF-Satiresendung «Deville» zum 300-Jahr-Jubiläum eine Ausgabe über Liechtenstein ausgestrahlt. Dabei präsentierte sich der Schweizer Kabarettist Gabriel Vetter in einer Pfadfinderuniform und rief dazu auf, den Fürsten zu stürzen. Wir respektieren Satire, möchten aber klarstellen: Die Produzenten haben die Uniform nicht von offiziellen Repräsentanten erhalten, sondern sind über Privatpersonen an diese gelangt. Die Pfadfinder und Pfadfinderinnen Liechtensteins waren nicht an der Sendung beteiligt und distanzieren sich von sämtlichen Inhalten. Wir bedauern sehr, dass darin getätigte Kommentare gegenüber unserem Schirmherrn sowie unserer Heimat fälschlicherweise mit den Pfadfindern in Verbindung gebracht werden.
Autor: Pfadfinder Liechtensteins

Gabriel Vetter reagierte wiederum auf diese Stellungnahme und stellte auf Twitter mit einem kräftigen Augenzwinkern klar:

Die ganze Spezial-Sendung von «Deville» zum Fürstentum Liechtenstein kannst du dir hier anschauen:

Legende: Video Deville zu Liechtenstein abspielen. Laufzeit 35:22 Minuten.
Aus Deville vom 14.04.2019.

Abonniere den SRF 3-Newsletter

Abonniere den SRF 3-Newsletter
Legende:SRF

Geschichten und Hintergründe zu ausgewählten Themen – direkt in deine Mailbox. Mit dem Newsletter weisst du mehr über die Highlights von SRF 3. Melde dich jetzt an!

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.