Caroline Fux: Ist Küssen fremdgehen?

«Hallo Schatz», ein flüchtiger Kuss, mehr ist da nicht. Oder doch? Ist ein Kuss womöglich gar der zärtlichste Akt zweier Liebenden? Sex-Beraterin Caroline Fux hat direkte Fragen direkt beantwortet.

Caroline Fux, Sex-Beraterin beim Blick zu Gast bei SRF 3.

Bildlegende: Caroline Fux, Sex-Beraterin beim Blick zu Gast bei SRF 3. SRF 3

SRF 3: Frau Fux, wieso küssen wir?

« Der Kuss ist für uns Menschen wichtig, sonst wäre er längst ausgestorben. Wir brauchen ihn, um herauszufinden, ob wir mit anderen Menschen kompatibel sind. Es ist eigentlich Sex light, zumindest eine Art Vorspiel. Beim Küssen kommen wir dem Gegenüber sehr nahe, nehmen den Geruch wahr, tauschen Speichel aus und können den Partner so in einer Intensität lesen, wie es uns auf keinem anderen Weg möglich ist. »
« Das ist deshalb so wichtig, weil wir so Informationen über den Gen-Pool des anderen bekommen und unser Körper so entscheiden kann, ob wir genetisch so weit zusammen passen, damit wir Nachkommen mit einem gesunden Imunsystem zeugen können. »

Welche Fehler sollte man beim Küssen nicht machen?

« Zähne aufeinander ist ganz schlecht. Zu feucht - auch nicht gut. Oder einfach zuviel wollen. Ein Kuss ist wie tanzen, man muss harmonieren, es sollte zur Musik passen, man muss gut auf den anderen achten. »

Ist ein Kuss fremdgehen?

« Beim Kuss auf die Lippen ziehen viele Menschen die Grenze von Treue. Ich möchte die Menschen aber aufrütteln und sie auffordern, ihre eigenen Grenzen zu definieren, denn wir limitieren uns total, wenn wir einfach gesellschaftliche Normen übernehmen. Wir dürfen das, wenn diese Normen für uns stimmen, aber noch besser soll man diese Normen als Paar diskutieren. »

Ist Küssen intimer als Sex?

« Es gibt Küsse, die um Welten intimer sind als jeder Geschlechtsakt. Es gibt aber auch Sex, der eine Vereinigung symbolisiert, welche diese Menschen auf keine andere Art und Weise so erleben könnten. Die Spannweite ist enorm gross und man sollte Küssen und Sex auch nicht als zwei verschiedene Dinge betrachten. Schlussendlich ist es die gleiche Geschichte. »

Ändern sich Küsse im Laufe einer Beziehung?

« Der Kuss mag wohl die Domäne der Verliebten sein, gehört auch zum Balzverhalten dazu, ist wichtig beim Verbindungsaufbau. Doch der Kuss verliert auch später in einer Beziehung nie seine Wichtigkeit. Er verbindet, er hat medizinische körperliche Auswirkungen, reduziert Stress und regt an. Studien zeigen, dass Langzeitpaare die viel küssen die Beziehungsqualität als besser angeben. »

Welches sind die häufigsten Fragen, mit denen die Blick-Leser an sie gelangen zum Thema Küssen?

« Ich bekomme fast keine Fragen zum Thema Küssen, glaube aber dennoch, dass für Schweizer Küssen sehr wichtig ist. Vielleicht wissen wir einfach übers Küssen schon sehr gut Bescheid. »

SRF 3 fragte seine Hörer: Auf was verzichten: Küssen oder Sex? – Tendenz: Mehrheit der Damen würden eher auf Sex verzichten, die Herren lieber auf Küssen – wieso?

« Es ist einfach so, dass Initmität für Frauen beim Sex etwas sehr wichtiges ist. Beim klassischen Geschlechtsverkehr ist es die Frau, welche den Mann in sich hinein lässt - mit allem was das heisst. Eine Frau öffnet sich, ist dem Mann ausgeliefert. Und darum glaube ich, kann Sex für Männer etwas weniger Intimes sein, als für Frauen. »

Der Frühling ist da – küssen wir jetzt mehr?

« Ich behaupte ja! Die Leute spüren im Frühling so stark wie sonst nie, dass wir Teil der Natur sind. Am liebsten würden wir nur Höhen ohne Tiefen erleben, doch das Leben funktioniert in Zyklen. Doch wir müssen lernen mit den Tiefs umzugehen, diese auszuhalten ohne zu verzweifeln. Und der Frühling ist genau der Moment im Jahr, in welchem das Leben zurückkehrt. Wir gehen wieder mehr raus, wir geniessen das Licht und die Sonne und wir spüren dieses Aufblühen auch in der Liebe. »