Marco Schällibaum: «Disziplin und Respekt sind sehr wichtig!»

«Disziplin und Respekt sind sehr wichtig, aber die Freude am Fussball darf nicht fehlen.» Das die Philosophie von Trainer Marco Schällibaum. Er führt bei «SRF 3 Futebol Total» das Team Italien.

Verantwortlich für das Team Italien: Marco Schällibaum.

Bildlegende: Verantwortlich für das Team Italien: Marco Schällibaum. SRF 3

Marco Schällibaum war als aktiver Spieler bei GC Zürich, beim FC Basel, Servette Genf und beim FC Luzern tätig. Für die Schweizer Fussballnationalmannschaft stand er zwischen 1983 und 1988 31 Mal auf dem Feld.

Nach seiner Karriere als Fussballprofi arbeitete Marco Schällimann zuerst als Assistenz-Trainer beim FC Basel. Danach trainierte er Teams im ganzen Land. Unter anderem die BSC Young Boys, mit denen er Anfang 00er Jahre den Aufstieg in die Nationalliga A schaffte, Concordia Basel, den FC Sion, FC Schaffhausen und den FC Lugano.

«Als Trainer muss man gewisse Limiten zeigen. Disziplin und Respekt sind sehr wichtig, aber die Freude am Fussball darf nicht fehlen. Ich bin privat ein sehr lockerer und ruhiger Typ. Auf dem Feld bin ich eher emotional.»

Die Karriere von Marco Schällibaum im Überblick:

JahreVereineSpiele (Tore)
1999 - 2003NLB / NLABSC Young Boys
2003 - 2005Super LeagueServette FC
2005 - 2006Challenge LeagueConcordia Basel
2006Super LeagueFC Sion
2007 - 2008Super League / Challenge LeagueFC Schaffhausen
2008 - 2009Super LeagueAC Bellinzona
2010 - 2011Challenge LeagueFC Lugano
2013 - 2014 MLS (Profiliga Nordamerika)Montreal Impact