Alles neu? Die Söhne Mannheims ohne Xavier Naidoo

«Elyzion» heisst das neue Album der dreizehn Mann starken Band. SRF 3 hat die Söhne getroffen und weiss, ob das neue Album auch ohne deren bekanntestes Mitglied auskommt.

Im Interview mit SRF 3: Kosho und Klimas.

Bildlegende: Im Interview mit Dominique Iten (Mitte): Kosho und Klimas von den Söhnen Mannheims. SRF 3

«Elyzion» zeigt: Die Söhne Mannheims leben nicht nur von ihrem berühmtesten Mitglied Xavier Naidoo, sondern sind ein eigenständiges, sich ständig wandelndes Projekt. Weniger eine Band, denn vielmehr eine Idee. Und diese Idee scheint auch auf «Elyzion» klar durch.

Abwechslungsreich und verspielt

Das Album ist abwechslungsreich und verspielt und hat all das, was die Söhne Mannheims seit jeher ausmacht. Zwar hat Naidoo einige Texte und Songs beigesteuert, doch der dreizehn Mann starke Dampfer lässt mehrheitlich vergessen, dass sein bekanntester Steuermann fehlt.

Über den konstanten Wandel einer Band und das neue Album sprachen die Söhne Mannheims im Interview mit SRF 3.