Gianna Nannini: Leben und Tod als Inspirationsquelle

Die italienische Sängerin Gianna Nannini ist inzwischen 56. Und sie ist wieder da - mit ihrem 18. Album «Inno». Die Songs entstanden sowohl aus Hochgefühlen von Glück wie auch aus tiefster Trauer.

Immer noch laut: Gianna Nannini

Bildlegende: Gianna Nannini Immer noch laut ! Keystone

«Als ich diese Lieder schrieb, war ich sehr glücklich, da meine Tochter gerade geboren war» gab Gianna Nannini im SRF 3 Interview zu Protokoll. Und weiter «kurz danach sind drei sehr gute Freunde von mir gestorben (…)

« Wenn man ein Lied schreibt, weil man jemanden verloren hat, stellt man fest, dass man eigentlich auch den Tod und nicht nur das Leben zelebrieren sollte. »

Musikalisch hat sich die 56-jährige Sängerin nicht neu erfunden. «Inno» arbeitet mit den alten und bewährten Strickmustern und lässt Experimente und Überraschungen aus. Eine CD, die alles andere als nach 2013 klingt. Dafür klingt sie nach Gianna Nannini, wie sie ihre Fans kennen und lieben.