Ist «One Pound Fish» der neue «Gangnam Style»?

Ein Pakistani verkauft in London Fische, wird zum YouTube-Star - und von den Behörden trotzdem abgeschoben.

Der Fischverkäufer Muhammad Shahid Nazir wurde mit seinem Song zum YouTube-Star.

Bildlegende: «Come on ladies, come on ladies» Der Fischverkäufer Muhammad Shahid Nazir wurde mit seinem Song zum YouTube-Star. Screenshot YouTube

Dies ist die Geschichte von Muhammad Shahid Nazir, der vor gut einem Jahr nach England kam, um mit einem Studentenvisum sein Glück zu versuchen. Der 31-jährige Pakistani fand einen Job als Fischverkäufer im Londoner Queen's Market. Und wurde bald Kult.

Denn um Kundschaft anzulocken, kreierte er einen originellen Singsang - «come on ladies, come on ladies!» Jugendliche Passanten filmten Nazir, das Video wurde auf YouTube ein Hit.

Bei «X Factor» durchgefallen

Von da an führte der Weg direkt ins Showbusiness. In der britischen Casting-Show «The X Factor» fiel er bei der Jury zwar durch, bekam aber einen Plattenvertrag von Warner Music. Logische Folge: Das Musikvideo mit dem Titel «One Pound Fish».

Das Filmchen ist ein lustiges Geschwurbel an Zutaten, die eine maximale Verbreitung im Internet versprechen: Ein sympathischer Sänger, der etwas unbeholfen tanzt; ein paar hübsche Damen, die im Bollywood-Stil eine simple Choreographie aufführen; eine Melodie, die sich ins Ohr krallt. «Gangnam Style» lässt grüssen.

Konflikt mit Behörden

Das erklärte Ziel, «One Pound Fish» zu Weihnachten an die Spitze der britischen Charts zu hieven, verpassten Warner und Nazir zwar klar. Immerhin reichte es aber für Platz 29. Das Video wurde auf YouTube inzwischen über acht Millionen Mal angeklickt.

Einen grossen Haken hat die Märchengeschichte leider. Gemäss Medienberichten musste Nazir nämlich England verlassen. Den Behörden sei aufgefallen, dass er zwar über ein Studentenvisum verfügte, aber nie eine Ausbildung begann.

Comeback als Künstler

Zurzeit weilt Nazir bei seiner Familie in Pakistan. Er wolle im neuen Jahr erneut ein Visum für Grossbritannien beantragen, sagte er der «Washington Post» vor wenigen Tagen. Diesmal als Künstler.

Musikvideo «One Pound Fish»:

Original-Video vom Fischmarkt in London:

«Gangnam Style», das grosse Vorbild: