Zum Inhalt springen

Musik Video: Die «Voice»-Finalistinnen singen live bei SRF 3

Bevor es am Samstag im Final um den Sieg geht, waren Sarah, Nicole, Iris und Angie zu Gast bei SRF 3. Bei Mario Torriani sangen sie sich schon mal ein.

Eins ist sicher: «The Voice of Switzerland» wird... eine Frau! Die vier Ladies wissen bereits, was sie im Finale singen werden, wollten sich aber im Talk bei SRF 3 noch nicht in die Karten blicken lassen.

Immerhin gaben sie eine Kostprobe ihres Könnes als Quartett: Locker vom Hocker sangen sie «Let's Get It Started» von den Black Eyed Peas - in einer umwerfenden A-Cappella-Version.

Hörer von SRF 3 wollen Nicole

Gemäss der Meinung unserer Hörer ist Nicole Bernegger die klare Favoritin für den Sieg bei der Castingshow. In unserer Facebook-Umfrage hatte sie bis am Mittwochmorgen die Nase weit, weit vorn.

Noch ist aber nichts entschieden. Unser Musikredaktor Gregi Sigrist über die Chancen der vier Finalistinnen:

Sarah Quartetto - Team Marc Sway

Sarah ist am meisten gefordert in der dritten und letzten Liveshow. Sie überzeugte bei ihrem Auftritt am letzten Samstag nicht und braucht jetzt einen Song und eine Performance der Extraklasse, um punkten zu können. Ihre Chancen auf den Sieg sind eher gering.

Die «Voice»-Finalistinnen Sarah Quartetto, Angie Ott. Iris Moné und Nicole Bernegger (von links) mit dem SRF 3 Morgenmoderator.
Legende: Vier Ladies und ein Mario Die «Voice»-Finalistinnen Sarah Quartetto, Angie Ott. Iris Moné und Nicole Bernegger (von links). SRF 3
Nicole Bernegger - Team Stress

Nicole ist die grosse Favoritin: Stimmgewaltig, stimmsicher und konstant. Von ihr wird mehr erwartet als von anderen. Überraschen und überzeugen könnte sie mit einem Song, den alle kennen aber noch nie so gehört haben. Ihre härteste Gegnerin könnte ihre Favoritenrolle sein.

Iris Moné - Team Philipp Fankhauser

Iris‘ Chance ist ihr Temperament – ihr Trumpf ist ihr Coach Philipp Fankhauser, der bei der Songauswahl ein gutes Händchen bewiesen hat. Singt sie einen italienischen Klassiker, bei dem ihre raue Stimme zu Geltung kommt, kann sie für die anderen Talents gefährlich werden.

Angie Ott - Team Stefanie Heinzmann

Angie braucht einen Song, bei welchem sie stimmlich in den obere Lagen abheben kann. So schafft die Neuenburgerin magische Momente. Ausserdem ist sie das Talent, das sich in den sozialen Netzwerken am besten präsentiert und eine grosse Community hinter sich weiss. Ihr ist alles zuzutrauen – natürlich auch der Sieg bei «The Voice of Switzerland».

Die Siegerin ist am Sonntag, 17. März, zwischen 13 und 14 Uhr zu Gast bei Michel Birri in der SRF 3 Hitparade.

6 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Link Monika, 2068 Hauterive
    L'émission est très bonne. Dommage que ce ne soit pas une émission retransmise sur les chaines romandes. Bonne chance pour Angie ....et les autres
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Seemann, Berg
    Ich finde, das niveau ist sehr hoch, sie sind alle speziell. Ich bewundere und favorisiere Angie, weil die Musiek und das Klavierspielen einfach aus ihr heraus kommt....das ist echte unverfälschte Kunst. Meine Frau kann auch kaum Noten lesen und spielt schon 41 Jahre Orgel (Kirche) und hat letztes Jahr in Alkmaar und Haarlem auf den berühmten Kathedralenorgeln gespiel....einfach fantastisch...und sie könnte kaum ein Lied 2 mal genau gleich spielen. Dieses Empfinden habe ich bei Angie auch.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Patrick Spiess, Müntschemier
    Ich Hoffe das der "Welschpower" in action kommt und das wir hoch unsere goldene stimme Angie in the top in the sky of The Voice of Switzerland bringen! Ich finde seine stimme so berührend das ich jedes mal hühnerhaut bekomme
    Ablehnen den Kommentar ablehnen