In Rorschach breitet sich Copacabana-Fieber aus

Samba Rhythmen und Carnaval de Brazil mitten auf dem Bodensee. Auf dem Eventschiff MS Sonnenkönigin steigt die grosse Samba Party am 12. August 2014.

Steg mit rotem Teppich führt zur MS Sonnenkönigin, die am Hafen angelegt hat.

Bildlegende: Die MS Sonnenkönigin lädt ein zur Party. zvg

Die Moderatoren halten die Logos ihrer Sender in Händen vor dem Hintergrund des Bodensees.

Bildlegende: Die Protagonisten von «4 in einem Boot» div

Sechs Tage lang, vom 11. August bis 16. August, dreht sich bei «4 in einem Boot» alles um den Bodensee. Die Urlaubsregion wird in Hörfunk, Fernsehen und Internet von den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten aus der Schweiz (SRF), Liechtenstein (Radio Liechtenstein), Österreich (ORF) und Deutschland (BR, SWR) in allen Facetten vorgestellt.

Auf dem Eventschiff MS Sonnenkönigin gibt es jeden Abend eine besondere Veranstaltung. Am Dienstag, 12. August, breiten sich mit Chica Torpedo, Bê Ignacio und Samba Brasil Copacabana-Feeling in Rorschach aus.

Erfrischende Rhythmuswechsel

Er ist seit mehr als 30 Jahren ein echtes musikalisches Urgestein, Schmidi Schmidhauser. Und wenn Kritiker über seine „stilistisch verwirrende Musik-Vielfalt“ schreiben, dann ist das ein ganz spezielles Lob. Der Berner Schmidhauser ist Mundartsänger, Texter, Film- und TV-Musiker und landete mit seiner Band „Stop the Shoppers“ und dem Song „Kurt“ schon vor Jahren einen Radio-Hit. In diesem Jahr ist Schmidhauser – der Tres-Spieler, das Saitenintstrument stammt aus Kuba und ähnelt einer Gitarre – mit „Chica Torpedo“ auf Tour.

Dame in Rot.Weiss getupftem Kleid und Haarband. Herren im schicken, grauen Anzug. Herr vorne im Bild mit Zigarre im Mund.

Bildlegende: Chica Torpedo zvg

Hinter diesem Namen steckt eine neunköpfige Mini-Big-Band, die für erstklassige Partymusik und erfrischenden Rhythmuswechsel auf jeder Bühne sorgen. „Chica Torpedo“ sind dann am Werk, wenn „Reggae, Latin und Lokalkolorit zusammenfinden, wenn Pop und Traurigkeit Hand in Hand gehen“, charakterisierte die „Berner Zeitung“ treffend.

Schmidi Schmidhauser wagt mit seiner Gruppe den Spagat zwischen tanzbarer und poetischer Musik, das alles präsentiert in einer einzigartigen Berner Mundart-Pop-Mischung. Die Texte sind dabei immer wieder feinfühlige Geschichten aus dem nicht-alltäglichen Alltag. Wenn ihre Musik wieder für wohliges Ohrgefühl und musikalische Hitzeschübe sorgen, dann macht sich in Rorschach sicher ein Salsa-Samba-Mambo-Latino-Schmidi-Fieber breit.

Gegensätze die anziehen

Bê Ignacio mit geschlossenen Augen rot geschminkt.

Bildlegende: Bê Ignacio zvg

«Brasilianer sind ein Partyvolk», berichtet Bê Ignacio und ist mit ihren Songs der lebende Beweis dafür. Ihre Mutter ist Deutsche, der Vater Brasilianer. Mit ihrem Mann Markus Schmidt, Schlagzeuger in ihrer Band, und ihrer Tochter lebt sie ein halbes Jahr in Konstanz und ein halbes Jahr in Brasilien. Die Gegensätze inspirieren auch ihre Musik, eine gelungene Mischung aus Samba, Pop und Bossa Nova mit jazzigen Elementen. Sie selbst bezeichnet sich als Weltenbummlerin.

Bê Ignacio, die Kurzform von Betina, studierte an der Musikhochschule in Stuttgart. Der „erste Gig mit Markus war die Aufnahmeprüfung in Stuttgart“ erinnert sie sich. Mit ihrem Song „Sununga“ stürmte sie 2013 die Hitparaden und war acht Wochen lang unter den Top3 der SWR3 Hörercharts. Ihr Lebensmotto spiegelt sich in ihrer Musik und ihren Auftritten wider: „Fröhlich zu sein, ist besser als sich traurig zu fühlen.“

Carnaval de Brasil lässt grüssen

Tänzerinnen und Tänzer in aufreizenden Kostümen à la Carneval de Rio.

Bildlegende: Samba Brasil zvg

Für ein weiteres brasilianisches Gefühl sorgt Samba Brasil mit einem farbenfrohen Spektakel. In Zürich gründete Solotänzer Henrique Pereira seine Tanzformation.

Sie drückt die südamerikanische Lebensfreude aus, bunt, schrill und manchmal auch etwas kokett. Temperamentvoll, beschwingt und lebensfroh, das ist das Markenzeichen für den Samba, der durch den Straßenkarneval in Brasilien bekannt wurde.

Jeden Tag eine neue Party

Auch an den anderen Tagen der Aktion «4 in einem Boot» gibt es an Bord der Sonnenkönigin eine Party: am 11. August eine Schlagerparty mit den Bands Wirtschaftswunder und Danny and the Wonderbras in Konstanz. In Friedrichshafen kommt am 13. August die Kleinkunst ganz groß raus mit Chris Boettcher, Severin Groebner, Heinrich del Core und Peach Weber. In Lindau spielen am Donnerstag 14. August die Spider Murphy Gang und Alpenblech. Am 15. August in Romanshorn gibt es Volksmusik, Schlager und Countrymusik mit Leonard, Michelle Ryser, Lisa Stoll u.a. Den Schlusspunkt setzt dann in Bregenz die große Abschlussparty.