Arth, St. Georg

Geläut in dem die wichtigste erhaltene Glocke des berühmten Luzerner Giessers Jost Rüttimann enthalten ist.

Geläut in einer schönen Tonfolge mit Halbtonschritt zwischen den beiden kleinsten Glocken. Die zweitgrösste Glocke ist die bedeutendste erhaltene Glocke des Luzerner Giessers Jost Rüttimann, der im 17. Jahrhundert viele reich verzierte Glocken für die Innerschweiz goss.

Als aber nicht er, sondern Lothringer Wandergiesser das neue Geläut für die Luzerner Hofkirche anfertigen durften, erwirkte er danach beim Rat ein Mandat, das auswärtigen Giessern die Ausübung ihres Handwerks in Luzern untersagte.

Glockendetails

OrtArth SZ
KircheSt. Georg
Konfessionkatholisch
Aufnahme1962
SchlagtonName/PatronGewichtGussjahrGiesser
St. Georgsglocke5810 kg1955H. Rüetschi AG, Aarau
Wetter- und Sturmglocke3200 kg1637Jost Rüttimann, Luzern
d'Evangelistenglocke1945 kg1447
e'Muttergottesglocke1208 kg1955H. Rüetschi AG, Aarau
fis'Hl. Kreuz-Glocke903 kg1955H. Rüetschi AG, Aarau
g'Schutzengelglocke735 kg1955H. Rüetschi AG, Aarau