Bern, Münster

Schwerstes Geläut der Schweiz mit überaus vielfältigem Glockenbestand aus sieben verschiedenen Jahrhunderten.

Die beiden grossen Glocken sind in ihrer reizvollen, typisch bernischen Renaissance-Zier eng miteinander verwandt und von einer aussergewöhnlichen Klangfülle. Bemerkenswert ist auch die Armesünderglocke, die zwischen 1734 und 1861 insgesamt 65-mal als Zeichen zu Hinrichtungen geläutet hat.

Glockendetails

OrtBern
KircheMünster
Konfessionreformiert
Aufnahme1963
SchlagtonName/PatronGewichtGussjahrGiesser
Grosse Glockeca. 9500 kg1611Abraham Zender, Bern / Peter VII. Füssli, Zürich
gis°Mittagsglocke6395 kg1583Franz Sermund, Bern
Predigtglocke3322 kg1883Gebr. Rüetschi, Aarau
cis'Armsünderglockeca. 2300 kg1734S. Steimer, E. Zender, J. Rihs
e'Betglocke1428 kg1883Gebr. Rüetschi, Aarau
gis'Hugo- oder Silberglockeca. 770 kg14. Jh.