Pfeffikon, St. Mauritius

Überraschend umfangreiches Siebnergeläut, eine gelungene Gesamtleistung der Giesserei Rüetschi.

Das gewählte Motiv ist eine Transponierung des Basler Münstergeläutes. Ein kleines, achtes Glöcklein im Chortürmchen wurde gleichzeitig gegossen und setzt die Tonfolge fort.

Zuvor hatten verschiedene Generationen lothringischer Wandergiesser zweimal ein vierstimmiges Geläut für Pfeffikon gegossen, zunächst 1637 und wiederum nach einem verheerenden Brand 1679.

Glockendetails

OrtPfeffikon LU
ObjektSt. Mauritius
Konfessionkatholisch
Aufnahme2001
SchlagtonNameGewichtGussjahrGiesser
4152 kg1935H. Rüetschi AG, Aarau
cis'1935H. Rüetschi AG, Aarau
e'1935H. Rüetschi AG, Aarau
fis'1935H. Rüetschi AG, Aarau
gis'1935H. Rüetschi AG, Aarau
a'1935H. Rüetschi AG, Aarau
cis"1936H. Rüetschi AG, Aarau