Livesendungen aus Davos vom Eidgenössischen Jodlerfest

Das mobile Sendestudio am Eidgenössischen Jodlerfest Davos ist eingerichtet. Das Moderationsteam ist eingetroffen. Die letzten Vorbereitungen für die Livesendungen laufen. Auftakt macht am Freitagabend die «Fiirabigmusig». gefolgt von «Zoogä-n-am Boogä».

Sämi Studer, Beat Tschümperlin und Martin Wittwer übermitteln die Stimmung am Eidgenössischen Jodlerfest Davos auch an alle Daheimgebliebenen. Von Freitagabend bis Sonntagmittag sind sie insgesamt zwölf Stunden live auf Sendung. Stimmungsberichte bereichern das Programm ebenso wie Jodellieder, Volksmusik und Alphornklänge.

Von «Fiirabigmusig» bis «SRF Musikwelle Brunch»

Bildcollage mit den drei SRF Musikwelle-Moderatoren.

Bildlegende: Sämi Studer, Martin Wittwer und Beat Tschümperlin senden direkt vom Eidgenössischen Jodlerfest Davos. SRF

Den Auftakt bilden am Freitagabend die beiden Musiksendungen «Fiirabigmusig» (18.00 Uhr) und «Zoogä-n-am Boogä» (20.00 Uhr). Am Samstag in der «Hit-Welle» werden die drei vom Publikum gewählten beliebtesten Jodellieder vorgestellt. In der Sendung «Potzmusig» ist der Fahnenschwinger Z'Hansrüedi zu Gast sowie Alphornbläser Peter Baumann, Solojodlerin Nadja Räss und das Jodelduett Kiser-Hodel.

Simmen und Stimmungen

Zudem gibt es Beispiele von Wettvorträgen und Stimmen von Aktiven, Festbesucherinnen und -besuchern sowie Verantwortlichen vom Organisations-Komitee. Ausserdem blickt das Team hinter die Kulissen beliebter Treffpunkte, wozu natürlich die Festwirtschaft gehört.

Den Abschluss der Livesendungen bildet am Sonntagvormittag der «SRF Musikwelle Brunch» mit einer Zwischenbilanz zum Eidgenössischen Jodlerfest 2014.

Ein umfangreicher Festbericht mit einem abwechslungsreichen und vielseitigen Programm aus Davos, den es zu geniessen gilt. Schliesslich findet das nächste Eidgenössische Jodlerfest erst wieder in drei Jahren statt.

Sendung zu diesem Artikel