Zum Inhalt springen

Musik Ariane Bruns Herz brennt für Brass Bands

Der Brass Band Wettbewerb vom kommender Woche ist einer der Jahres-Höhepunkte für Ariane Brun. Die Präsidentin des Schweizerischen Brass Band Verbands freut sich auf hochklassige Musik-Vorträge und spannende Begegnungen in Montreux.

Legende: Audio «Jede Band will in Montreux gewinnen» abspielen.
0:18 min, aus SRF Musikwelle Brunch vom 16.11.2017.

Seit fünf Jahren ist Ariane Brun Präsidentin des Schweizerischen Brass Band Verbandes. Ende November organisiert der SBBV jeweils den Schweizerischen Brass Band Wettbewerb. Zur «Schweizermeisterschaft» trifft sich die gesamte Brass Band Szene des Landes am 25. und 26. November in Montreux.

«Jede Band will gewinnen», weiss Ariane Brun aus eigener Erfahrung. Man nehme den Wettbewerb sehr ernst und bereite sich intensiv darauf vor. Da sie selber nicht mehr aktiv teilnimmt, nutzt sie die Zeit in Montreux für Gespräche und um gute Musik zu hören. «Ich bin so oft wie möglich im Konzertsaal», meint die Verbandspräsidentin lachend.

Familienmensch und Solo Es-Hornistin

Ihre Wurzeln hat Ariane Brun im Berner Jura. Mit ihren zwei Söhnen (17 und 14) und ihrem Ehemann lebt sie heute in Grosswangen LU. Sie arbeitet Teilzeit im Familienbetrieb. Die restliche Zeit gehört vorwiegend der Musik. Ariane Brun hat früher verschiedene Vereine dirigiert (Wölflinswil im Fricktal, Hergiswil am Napf). Seit bald 20 Jahren ist sie die Solo Es-Hornistin der Brass Band Frohsinn Grosswangen. «Ja, es ist Liebe zur Musik», erzählt Ariane Brun und kontert dann aber sofort, «aber meinen Mann kenne und liebe ich schon länger».

Brass Bands sind anziehend

Der Schweizerische Brass Band Wettbewerb ist in den vergangenen Jahren immer grösser geworden. Dieses Jahr sind 67 Bands am Start. Auffallende sind die vielen B-Bands und Jugendformationen in den tieferen Kategorien.

Ariane Brun schätzt dies sehr: «Es ist unsere Zukunft und ich geniesse es zu sehen, dass Nachwuchs da ist.» Die Hoffnung sei natürlich, dass viele dieser Jugendlichen den Brass Bands treu bleiben und später in anderen Formationen wieder nach Montreux kommen werden.

Europäischer Wettbewerb 2019

Der Sieger der Höchstklasse darf jeweils unser Land anlässlich des Europäischen Brass Band Wettbewerbes vertreten. Dieser Anlass findet jeweils im Frühling statt, jedes Jahr in einem anderen Land. «Ich freue mich sehr darüber, dass der Europäische Brass Band Wettbewerb 2019 vor Kurzem in die Schweiz vergeben wurde», meint Ariane Brun lachend.

Die Schweizer Höchstklasse Brass Bands schneiden im europäischen Vergleich gut ab. Die Valaisia Brass Band (Schweizermeister 2016) wurde dieses Jahr ausgezeichnete Zweite. Vor drei Jahren holte sich die Bürgermusik Luzern gar den Europameistertitel.